Vulkanisch und schweißtreibend: das Massif Central Vulkanisch und schweißtreibend: das Massif Central Vulkanisch und schweißtreibend: das Massif Central

Frankreich: Radreise durch die Auvergne

Vulkanisch und schweißtreibend: das Massif Central

  • Trekkingbike

Wo es in der Auvergne grünt und blüht, rauchten noch vor 10.000 Jahren die Vulkane. Dass dem Radler auch heute noch ordentlich heiß wird, dafür sorgen die steilen, aber meist einsamen Landsträßchen entlang der ehemaligen Kraterwände.

Charakter

Die Tour führt durch die vier großen Vulkanmassive Zentralfrankreichs: Durch das Hochland des Cézallier, die Monts du Cantal, die Monts Dore mit dem Puy de Sancy und zum Puy de Dôme am Südrand der Monts Dômes. Die Massive stellen einige Anforderungen an das Durchhaltevermögen des Radreisenden. Wir haben versucht, uns ohne allzu große Anstrengung über die Hügel zu kurbeln.

Dennoch hatten wir abends stets um die 1000 Höhenmeter in den Waden, und die steilsten Steigungen lagen fast immer im zweistelligen Bereich. Die Auvergne erfordert Ausdauer, eine anständige Berg-Übersetzung und gewisse Gelassenheit angesichts der Wetterkapriolen. Sie bietet Strecken in betörender Einsamkeit auf nahezu autofreien Landstraßen.

Klaus Toedt-Ruebel

Beste Reisezeit

In der Regel kann man von Anfang Mai bis in den Oktober mit dem Rad unterwegs sein. Mit Regen und Sommergewittern muss man immer rechnen. Infos unter http://www.meteofrance.com

Tourenverlauf

Clermont-Ferrand (401 m) – Cournon – Pérignat – Vic-le-Comte – Issoire – Solignat – Dauzat – La Cabanne – Col de la Volpilière (1230 m) – Boutaresse – Col de Vestizoux (1317 m) – Anzatle- Luguet – Col de la Chanusclade (1279 m) – Pradiers – Allanche – Dienne – Puy Mary (Pas de Peyrol, 1588 m) – St. Cirgues – Col de la Croix de Cheules – Col de Légal (1231 m) – Salers – Recusset – Col de Néronne (1242 m) – le Falgoux – Col d’Aulac (1242 m) – Trizac – Riomès- Montagnes – Trémouille – St. Genès-Champespe – St. Donat – La-Tour-d’Auvergne – La Bourboule – Mont Dore (Abstecher auf den Puy de Sancy) – Col de Guéry (1268 m) – Orcival – Ceyssat – Col de Ceyssat (1078 m) – Clermont-Ferrand (1 Woche, ca. 400 km, ca. 7300 Höhenmeter, maximale Steigung 14%)

Ausflugstipps

Puy Mary

Von der Passhöhe Pas de Peyrol zu Fuß ca. 200 Höhenmeter zum Gipfel. Bei klarer Sicht weiter Panoramablick über die von der Eiszeit geformten Täler.

Puy de Sancy

Mit dem Rad auf asphaltierter Forststraße rechts der Hauptstraße von Mont-Dore zur Talstation der Seilbahn. Mit der Gondel und dann zu Fuß zum höchsten Berg des Zentralmassivs (1885 m).

Puy de Dôme (1465 m)

Eine kleine Straße schraubt sich auf den „Hausberg“ von Clermont-Ferrand (Mi und So 7.00-8.30 ausschließlich für Radfahrer)

Anreise

Mit dem Auto: Auf der Autobahn via Lyon nach Clermont-Ferrand. Ab Frankfurt/Main ca. 875 km, etwa 9 Stunden, Maut: 35,50 Euro.

Mit der Bahn: Via Paris (Gare de Lyon) in 3 1/2 Stunden nach Clermont- Ferrand.

Klaus Toedt-Ruebel

Unterkunft

In allen größeren Dörfern und Städten gibt es Campingplätze. Wer ein Gästezimmer (chambre d’hôtes) mietet, erhält auch Frühstück. Campingplatz je nach Comfort ab ca. 5 Euro pro Übernachtung. Doppelzimmer mit Frühstück ab ca. 40 Euro.

Literatur/Karten

Dumont Reisetaschenbuch „Auvergne und Cevennen“, 240 Seiten, 14,95 Euro. Reise Know-How „Auvergne“, 400 Seiten, 19,90 Euro. Karte aus der Reihe Michelin Région: Auvergne, Limousin, Nr. 522, 1:200.000 zu 6,65 Euro. IGN Régionale Routière: Auvergne, Nr. 13, 1:250.000 zu 5,50 Euro.

Fahrradläden

In Clermont-Ferrand: Décathlon, Zone commerciale la Pardieu, Tel. 0473273614, http://www.decathlon.fr

In Cournon bei Clermont Ferrand: Vélo Culture, Christian und Didier Boyer, 15, Avenue de la Liberté, Tel. 0473848090, http://www.cultureveloboyer.com

Essen

Die Auvergne ist berühmt für Käse (z. B. Salers, Cantal, St. Nectaire, Bleu d’Auvergne), Wurst und Räucherschinken. Landestypische Kalorienbomben sind Pounti und Truffade. Letztere wird zubereitet aus einer Art Kartoffelstampf, in das junger Cantal- oder Salers-Käse eingerührt wird. Daraus formt man einen dicken Pfannkuchen und brät ihn an. Pounti ist eine Art Kräuterkuchen: Mehl, Eier, Speck, Zwiebel, Kräuter und Backpflaumen ergeben ein köstliches Gericht.

Auskunft

ATOUT FRANCE, Zeppelinallee 37, 60325 Frankfurt/M., mailto:info.de@franceguide.com Tel. 0900 1 57 00 25, Fax 0900 1 59 90 61. http://www.franceguide.com (Regionen, Auvergne: mit allgemeinen Infos), http://www.auvergne-velo.fr , http://www.auvergne-tourisme.info (Detaillierte Infos zum Radfahren und Reisen in der Auvergne.

Themen: AuvergneFrankreichRadreiseRadtouren

  • 1,99 €
    Auvergne

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Tourentipps für Winterradler
    Tainacher Runde Südkärnten

    04.12.202035 Kilometer Runde mit Start am Völkermarkter Stausee. Durch Wald und Wiesen führt die Tour nach Tainach. Tipp für Gourmets: das Fischrestaurant Sicher.

  • IJsselmeer
    Schön flach um Hollands Binnenmeer

    26.11.2007„Vrienden op de fiets“ heißt auf holländisch „Fahrradfreunde“. Dahinter verbirgt sich ein weit verzweigtes Netz an günstigen Privatunterkünften für Radurlauber. Eine gute, ...

  • MYBIKE-Sonderheft RADREISEN 2020
    Dem Alltag davon radeln

    22.04.2020Jetzt am Kiosk: Das Sonderheft RADREISEN 2020! Derzeit kann man nur von Radurlaub träumen und dazu bietet das Sonderheft auf 148 Seiten Gelegenheit. Die MYBIKE-Reiseredaktion hat ...

  • Die schönsten Radtouren in Oberösterreich: Salzkammergut
    Hohe Berge und rund 70 Seen

    24.05.2018Im Salzkammergut, da kann man gut radeln. Allein der Salzkammergutradweg verbindet die Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark.

  • Tourplaner UNESCO Welterbe
    Thüringer Städtekette

    07.04.2020Sieben der schönsten Thüringer Städte auf einen Streich und 230 km durch Natur und Geschichte des elftgrößten Bundeslandes. Als Teil der D4-Route verbindet der weitgehend ...

  • Dänemark
    Strandhafer und Schilfdächer in Jütland

    13.03.2020Eines der Klischees scheint sich zu bewahrheiten: Dänemark ist tatsächlich Radlerland. Jedes dritte Auto auf der Autobahn hinter Flensburg transportiert Fahrräder auf dem Dach.

  • Die schönsten Radtouren in Oberösterreich: Steyrtal/Ennstal
    Steyrtal/Ennstal & Bad Hall – Wasser spielt die Hauptrolle

    01.04.2020Im Alpenvorland südlich von Linz verlaufen spannende Radrouten entlang der Enns und Steyr sowie rund um die Städtchen Bad Hall und Kremsmünster.

  • Radfahren in Ungarn
    Neue Radwege rund um den Plattensee

    10.06.2014Mit neu ausgeschilderten Radwegen wird vor allem am westlichen Ufer des Balatons derzeit die Infrastruktur für Radfahrer verbessert.

  • Urlaubsplaner Wein und Wellness: Neckartal-Radweg
    370 km durch die Württemberger Weinregionen

    30.10.2012Eine spezielle Form der „Tour de Ländle“ wartet auf den Neckar-Radler.