Am anderen Ende der Welt Am anderen Ende der Welt Am anderen Ende der Welt

Traumtour: Tasmanien

Am anderen Ende der Welt

  • Tom Bierl

In 30 Tagen um die Welt. Tasmanien mit dem Rad ist beinahe ein Trip um den Globus. Chefredakteur Tom Bierl war vier Wochen mit Packtaschen unterwegs und berichtet von einem Fahrradparadies am anderen Ende der Welt.

Unterwegs in Tasmanien

43 Bilder

Wer Einsamkeit und unberührte Natur sucht und schätzt, für den ist Tasmanien das ideale Radfahrer-Land, das vielfach an ein unbewohntes Europa erinnert. Nur gut eine halbe Million Menschen leben auf der Insel so groß wie Österreich. Der überwiegende Teil dabei in den beiden Städten Hobart und Launceston. Nur dort und auf den Verbindungsstraßen dazwischen gibt es störenden Verkehr. Alle anderen Straßen sind für Radfahrer bestens geeignet.

Besonders empfehlenswert ist die überwiegend trockene Ostküste mit traumhaften Stränden und netten Küstenorten. Da es streckenweise nur wenige Unterkunfts- und Versorgungsmöglichkeiten gibt, müssen Radreisen sorgfältig vorbereitet werden. Die Etappen zwischen den Orten sind jedoch niemals so groß, dass man mehrere Tage auf sich allein gestellt wäre. Obwohl es im Land keine extremen Höhenzüge oder Pässe zu überwinden gibt, ist Tasmanien nirgendwo einfach flach. Auf unseren bis zu 100 Kilometer langen Tagesetappen waren oft auch 1000 Höhenmeter zu klettern. Gute Übersetzungen sind also ratsam.

Beste Reisezeit

Tasmanien folgt den Jahreszeiten der südlichen Hemisphäre. Beste Reisezeit ist der Sommer von Dezember bis Februar. Doch auch im restlichen Jahr wird es nie richtig kalt. Auf der Insel herrschen jedoch teils extreme klimatische Bedingungen. Während es an der Westküste zu rekordverdächtigen Niederschlagsmengen kommen kann, gilt Hobart als zweittrockenste Hauptstadt Australiens. Wir erlebten von Mitte Dezember bis Mitte Januar bestes Radfahr-Wetter mit nur wenig Regen und idealen Temperaturen.

Ausrüstung

Richtet sich nach den eigenen Bedürfnissen. Empfehlenswert ist der Kauf einer Prepaid-Karte für das eigene Handy. Damit können Quartiere angerufen und Versorgungsmöglichkeiten geklärt werden. In der Ausgabe von TREKKINGBIKE 3/2007 haben wir unsere Erfahrungen und die Packliste zur Reise veröffentlicht: Ausrüstung für die Fernreise

Übernachtung und Versorgung

Es gibt ein dichtes Netz von unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten. Als Radfahrer ist man jedoch oft auf bestimmte Quartiere angewiesen. Diese sollten zumindest am Tag vorher gebucht werden. Wichtig ist immer die Frage nach Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Nicht überall, wo man übernachten kann, gibt es auch einen Supermarkt. In den meisten Quartieren gibt es Kochmöglichkeiten und eine Waschmaschine. Das Preisniveau ist vergleichbar mit den ländlichen Regionen in Deutschland.

Karten

Es genügt eine einfache Straßenkarte zur Tourenplanung. Vor Ort vier Kartenblätter von Orange, 1:250.000 überall erhältlich.

Anreise

Linienflug nach Melbourne, weiter nach Hobart, ca. 24 Stunden Reisezeit. Räder in einen Karton verpacken. Emirates nimmt Sportgepäck zum Aufpreis von 5 Euro pro Kilo Übergepäck mit. Weiter mit Virgin Blue. Hier fliegt das Rad kostenlos. http://www.emirates.com ; http://www.virginblue.com.au

Unser Veranstalter

Manfred fand als Deutscher in Tasmanien sein Paradies und organisiert seitdem vor Ort Radreisen. Ob mit oder ohne Gepäcktransport, geführt oder auf eigene Faust, Manfred ist bei jeder Art Radreise behilflich. Für uns stellte er einen individuellen Reiseplan zusammen und buchte die Quartiere. Alles klappte perfekt. Für die lange Tour brachten wir allerdings unsere eigenen Räder mit und waren froh darüber. Tel. 0721/463287, http://www.green-island-tours.de

Internet-Tipps


http://www.cyclingsouth.org


http://www.brunycharters.com.au


http://www.corinna.com.au


http://www.tarkine.org


http://www.trowunna.com.au


http://www.bpbikeride.com.au


http://www.discovertasmania.com

Den Artikel aus Ausgabe 6/2007 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Themen: RadtourenRadurlaubTasmanien

  • 1,99 €
    TT Tasmanien

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neckar-Radweg
    Der Wandelbare

    20.12.2013Mal romantisch durch Fachwerkstädte und Weindörfer, mal ausgelassen durch die Natur oder zügig mitten durchs Ballungsgebiet. Der Neckar lotst Radler durch ein kontrastreiches ...

  • Radfahren in Ungarn
    Neue Radwege rund um den Plattensee

    10.06.2014Mit neu ausgeschilderten Radwegen wird vor allem am westlichen Ufer des Balatons derzeit die Infrastruktur für Radfahrer verbessert.

  • Urlaubsplaner ADFC-Sterne-Touren: Oder-Spree-Tour
    240 Vier-Sterne-Kilometer

    05.09.2012Die große Runde zwischen Spree und Oder ist den kritischen Radweg-Testern vier Sterne wert. Vor allem die attraktive Routenführung durch diese brandenburgische Natur- und ...

  • Urlaubsplaner Weinregionen: Tal der Loire
    Hunderte von Kilometern durch edles Weinland

    20.10.2011Jardin de la France, der Garten Frankreichs, nennt sich das Loiretal. Gut zu verstehen, wenn man die vielen Obst- und Gemüsefelder sieht, während sich die Weingärten auf den ...

  • Urlaubsplaner Deutsche Flüsse: Muldental-Radweg
    Sächsisches Schlösserland

    03.05.2007Glaubt man den Insidern, so hat das Land entlang der Mulde einige interessante Superlative zu bieten.

  • Radtouren in München
    Zwischen Isar und Englischem Garten

    20.08.2014München möchte gerne „Radlhauptstadt“ sein. So wünscht es sich eine Kampagne der Stadt. Das Ziel ist zwar noch nicht erreicht, aber immerhin warten 1200 Radkilometer auf die ...

  • Transalp Alpe-Adria
    Alpenüberquerung von Salzburg nach Grado

    23.04.2012Eine weitere Transalp-Route, die auch für Tourenradfahrer geeignet ist, geht im Frühjahr 2012 in ihre erste offizielle Saison – die Ciclovia Alpe Adria von Salzburg ins ...

  • Urlaubsplaner Kleine Flüsse: Diemel-Radweg
    Durch das idyllische Flusstal von Willingen zur Weser

    29.06.2011Der Diemel-Radweg misst nur knapp über 110 km. Sportliche Radler schaffen das an einem Tag. Aber wer will das schon? Zumal es neben stillen Wiesentälern und Waldregionen einiges ...

  • Die schönsten Radtouren in Kärnten: Region Millstätter See
    Grandiose Ausblicke

    01.04.2020Die Region Millstätter See verwöhnt Radler mit tollen Touren am Wasser und atemberaubenden Panoramen.