Urlaubsplaner Übersee: Hawaii

Es gibt ein Bike auf Hawaii

  • Trekkingbike

Bei Ankunft in Honolulu (Oahu) denkt kaum einer an schöne Raderlebnisse – eine gesichtslose amerikanische Großstadt mit viel Verkehr.

Am besten gleich das Eiland wechseln, etwa ach Big Island (Hawaii), die größte Insel des Archipels mit herrlichen Stränden, Regenwald an der Hamakua-Küste und natürlich dem einmaligen Volcano Nationalpark. Dort lässt es sich quasi live bestaunen, wie vor Millionen Jahren die Inseln im Pazifischen Ozean entstanden und sich heute noch verändern.

Auf der Nachbarinsel Maui wartet dann einer der berühmtesten Downhills der Welt, die 60 Kilometer lange Asphalt-Abfahrt vom Kraterrand des Haleakalas auf 3000 Meter bis hinunter zur Küste.

Charakter:

Die Radstrecken sind recht vielseitig, meist flach und asphaltiert in Küstennähe, hügelig im vulkanischen Hinterland.

Beste Reisezeit:

Hawaii lässt sich das ganze Jahr über gut bereisen bei fast gleich bleibendem, relativ mildem Klima (Tagestemperaturen 20 bis 30 Grad bei 60% Luftfeuchtigkeit). In höheren Regionen wird es deutlich kühler. Von April bis Anfang Juni und von Oktober bis Anfang Dezember ist es oft leerer und preiswerter.

Anreise:

Von diversen deutschen Flughäfen gibt es tägliche Flüge (ca. 17 Stunden, ab 700 Euro) meist via Los Angeles nach Honolulu.

Gesundheit:

Die medizinische Versorgung hat einen hohen Standard. Es empfiehlt sich der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung.

Rad-Shops/Radverleih:

Die Radmiete ist teuer (20 bis 30 Dollar pro Tag) und das angebotene Material überzeugt nicht immer. Da lohnt sich z.T. die Mitnahme des eigenen Fahrrades. Auf den Hawaii-Inseln gibt es in den bekannten Orten Bikeshops ( http://www.hawaiicyclingclub.com ; http://www.hawaiianpedals.com ).

Unterkunft:

Die Auswahl ist groß, vom Bed & Breakfast über Motel bis hin zum Luxushotel. Die Preise liegen jedoch höher als im Rest der USA.

Veranstalter:

Velociped ( http://www.velociped.de ), Donau-Radfreunde ( http://www.donauradfreunde.com ).

Pauschalreise:

22 Tage „Hawaii im Fahrradsattel“ mit Flug von Frankfurt, ÜF, div. Mahlzeiten, Gepäcktransport, Leihrad, Begleitfahrzeug etc. kosten ab 3990 Euro (Diese Velociped-Reise erhielt von „Sonntag Aktuell“ den Touristikpreis 2004!)

Karten/Literatur:

Wichtige allgemeine Reiseinfos finden sich im Reise Know-How „Hawaii“, 456 S., 22,50 Euro. Die topografische Karte 1:100.000 „USA mit Hawaii“ gibt es digital auf CD-Rom für GPS ( http://www.garmin.de ).

Auskunft (allgemein):

http://www.gohawaii.com  
https://usatipps.net/hawaii-sehenswurdigkeiten/
https://hawaii-guide.co/de/

Den Artikel aus Ausgabe 6/2005 erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Schlagwörter: Hawaii Radtouren Reise

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. MYBIKE-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    ES GIBT EIN BIKE AUF HAWAII

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Norwegen: Fahrradreise durch Sunnhordland
    Entdecker-Radreise an der Westküste Norwegens

    06.05.2014

  • Urlaubsplaner ADFC-Sterne-Touren: Oder-Spree-Tour
    240 Vier-Sterne-Kilometer

    05.09.2012

  • Urlaubsplaner Tipps der Redaktion: Nordschwarzwald
    Abwechslungsreiches Revier für Genussradler und Sportler

    09.01.2012

  • Radfahren in Barcelona
    Mit dem Rad zu Gaudi

    20.08.2014

  • Altmühltal
    Der Radweg durch den idyllischen Naturpark

    26.08.2008

  • Reise-Spezial: Die schönsten Radtouren im Burgenland
    Genussradeln im Burgenland

    03.08.2019

  • Urlaubsplaner Weinregionen: Fränkisches Weinland
    Auf dem Wernradweg von Gemünden bis zur Mündung in den Main

    20.10.2011

  • Schnuppertouren in Deutschland
    Himmelsscheiben-Radweg

    04.08.2020

  • Buchtipp: Route 66
    Mit dem Fahrrad von Chicago nach Los Angeles

    26.04.2013