Radfahren in fernen Ländern Radfahren in fernen Ländern Radfahren in fernen Ländern

Extra-Heft: Winterziele in Übersee

Radfahren in fernen Ländern

  • Trekkingbike

Radreisen in ferne Länder wollen gut geplant und vorbereitet sein.

Eine solide Radfahrkondition und etwas Tourenerfahrung sollte vor allem für Individualradler selbstverständlich sein. Erste Informationen geben die Vertretungen ausländischer Tourismusbüros in Deutschland.

Südafrika

Südafrika ist ein faszinierendes Reiseziel voller Kontraste und grandioser Landschaften. Tourenradler mit Packtaschen gehören allerdings noch kaum zum Straßenbild. Es empfehlen sich jenseits der großen Nationalstraßen die verkehrsarmen Nebenrouten für Radtouren. Je nach Region kann es auch mal sehr gebirgig werden. Zudem liegen zwischen einzelnen Ortschaften oft relativ große Distanzen. Vorsicht vor Fahrraddiebstählen, insbesondere in Städten! Achtung, Linksverkehr!

Kuba

Fidel Castros Karibikinsel gilt als Paradies für Trekkingbiker – wegen ihrer Landschaft, wegen ihrer freundlichen Bewohner und wegen ihrer autoarmen Straßen. Nicht selten sieht man radelnde Zeitgenossen auf den Straßen. Es lockt sie das kontrollierte Abenteuer. Einerseits wirkt Kuba durch seine jahrelange Abschottung wie eine Welt, die vor 50 Jahren stehen geblieben ist, andererseits lässt es sich im Vergleich zu anderen lateinamerikanischen Regionen sicher reisen. Aber das Tropenparadies für Radler ist kein Schnäppchenziel.

Tasmanien

Die Insel Tasmanien vor der Südostküste empfiehlt sich als angenehmste Radreiseregion Australiens. Abseits der Hauptverbindungsstrecken lässt der Verkehr auf der relativ dünn besiedelten Insel deutlich nach, aber nicht alle Straßen sind asphaltiert. Da es abschnittsweise nur wenig Versorgungs- und Übernachtungsmöglichkeiten gibt, sollten Radreisen gut vorbereitet werden. Der als Radelrevier empfohlene Osten und Nordosten ist zwar nicht unbedingt bergig, aber eine gewisse Grundkondition und Tourenerfahrung sollten man mitbringen.

Neuseeland

Neuseelands Nord- und Südinsel bedeuten in erster Linie ein grandioses Naturerlebnis – mit Fjorden und Vulkanen, Farnwäldern und Gletschern und hin und wieder wilden Wetterkapriolen. Auf weiten Strecken ist Neuseeland aber sehr gebirgig. Das heißt, selbst wer in einer geführten Gruppe radelt, sollte eine solide Ausdauer und etwas Tourenerfahrung haben. Radrouten verlaufen auch hin und wieder auf Schotterwegen. Achtung, in Neuseeland besteht Helmpflicht, und es herrscht Linksverkehr.

Silke Meusel

Vietnam

In der Provinz ist in Vietnam das Fahrrad noch das wichtigste Verkehrsmittel. Das ist aber nur eines von vielen Argumenten für Reisen durch dieses beeindruckende Land. Der Straßenverkehr wirkt auf Europäer hektisch und ungeordnet. Deshalb empfehlen sich nur die Nebenstraßen zum Radeln. Wegen sehr unterschiedlicher Wegsbeschaffenheit bietet sich ein robustes 26-Zoll-Rad mit Stollenbereifung an. Abseits der Nationalstraßen und der großen Städte ist der Autoverkehr noch überschaubar. Insider empfehlen individuelle Radtouren nur sehr versierten Tourenradlern. Das Angebot geführter Radreisen wächst stetig.

Trekkingbike

Thailand

Im Süden Thailands erwarten den Radler Dschungel, kleine Berge und schier endlose Sandstrände. Abseits der Überlandrouten lässt es sich auf verkehrsarmen Nebenstraßen gut radeln. Radfahrer gelten in Thailand allerdings als arme Leute und werden von motorisierten Verkehrsteilnehmern oft geringschätzig betrachtet. Insider empfehlen, das eigene Fahrrad mitzubringen, am besten eines mit breiten Stollenreifen und guter Übersetzung. Achtung, Linksverkehr!

Das 16 Seiten Extra-Heft aus Ausgabe 6/2009 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Themen: KubaNeuseelandRadtourenSüdafrikaTasmanienThailandVietnam

  • 1,99 €
    Winterziele

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Urlaubsplaner Herbstreviere: Burgenland
    Burgen und Thermen

    11.07.2007Das Burgenland ist auch Radlerland. Der Südosten Österreichs bietet eine bunte Palette an Radtouren unterschiedlicher Länge und Niveaus.

  • Mecklenburgische Seenplatte
    Genießer-Kreuzfahrt zwischen Schlössern und Uferschilf

    25.08.2007Von See zu See, von Schloss zu Schloss – eine Fahrradreise durch die Mecklenburgische Seenplatte kann wirklich königlich sein.

  • Urlaubsplaner Ostseeküste: Von Flensburg nach Lübeck
    410 Kilometer Fernradweg der sanften Art

    26.06.2012Das Meer und die Kultur der Küstenorte stehen im Vordergrund, auf den flachen, asphaltierten Wegen rollt das Rad fast von selbst.

  • Urlaubsplaner Norditalien: Trentino
    Neue Radwege machen das bergige Trentino attraktiv

    19.04.2011In den vergangenen Jahren hat sich einiges getan rund um Trento. In den schönen Seitentälern wachsen die Radwegekilometer. Im Val di Sole kann man unterwegs problemlos in den Zug ...

  • Urlaubsplaner Kleine Flüsse: Traun-Radweg
    Durch Oberösterreich vom Traunsee bis zur Donau

    29.06.2011Im oberösterreichischen Landesradwegenetz heißt er kurz und knapp R4. Viel zu nüchtern ist diese Bezeichnung für diesen attraktiven Radweg entlang der Traun von Gmunden am ...

  • Reise-Spezial: Die schönsten Radtouren in Oberbayern
    Entspannt durch Bayern auf dem Isarradweg

    05.12.2019Vom Karwendelgebirge bis zur Mündung in die Donau zeigt die Isar viele Gesichter. Auf dem 300 Kilometer langen Fernradweg entlang ihres Ufers radelt es sich abwechslungsreich und ...

  • Urlaubsplaner Herbstreviere: Genfersee
    Weltstadt im Waadtland

    11.07.2007Radeln rund um Genf – ein berühmter, europäischer Fluss, Weinberge, Alpenpanorama, sanfte Hügel und eine kosmopolitische Atmosphäre.

  • 20 Tagestouren im Salzburger land
    Bajuwaren-Radweg

    17.04.2014Ergänzend zum Salzburger Land Spezial haben wir hier zusätzlich die genaue Karte zur Tour, sowie die GPS-Daten als gpx-Track für unsere Leser hinterlegt.

  • Urlaubsplaner Wein und Wellness: Drau-Radweg Slowenien
    200 km Verlängerung bis ins kroatische Legrad

    30.10.2012Seit diesem Jahr hört der beliebte Drau-Radweg offiziell nicht mehr in Kärnten auf.