Radreise entlang der Ostküste Tasmaniens Radreise entlang der Ostküste Tasmaniens Radreise entlang der Ostküste Tasmaniens

Radfahren in Tasmanien

Radreise entlang der Ostküste Tasmaniens

  • Armin Herb

Chefredakteur Tom Bierl war mit seiner Frau im fernen Tasmanien auf Tour.

Verkehrsarme Straßen, nette Küstenorte, herrliche Strände, dichte Regenwälder, freundliche Menschen und beste Verpfegung. Unsere vierwöchige Rundtour durch Tasmanien zählt zu den schönsten Radurlauben, die wir jemals gemacht haben. Auf dieser Insel südlich von Australien ist alles und jeder entspannt. Ein Schuss Abenteuergeist sowie die Liebe zu Einsamkeit und unberührter Natur sind allerdings Vorraussetzung, denn nicht überall ist Hilfe gleich ums Eck. Auch sollten sich Radler auf einige Höhenmeter einstellen. Es gibt zwar keine extremen Pässe, aber Tasmanien ist nirgendwo wirklich flach. Beste Reisezeit für Radler ist der Sommer von Dezember bis Februar. Dann sind die Temperaturen auf der Insel sommerlich ideal und es fällt kaum Regen. Der Deutsche Manfred Kempener von Green Island Tours stellte für uns einen individuellen Reiseplan zusammen, lieferte die Tourenbeschreibung und organisierte alle Unterkünfte. Alles klappte top. Wir hatten allerdings die eigenen Räder dabei."

Länge/Route: Ostküste Tasmanien 270 km; Hobart – Richmond – Orford – Swansea – Bicheno – St. Helens
Veranstalter: www.green-island-tours.de
Reiseangebot: z.B. 8 Tage ÜF "Ostküste Tasmanien" je nach Unterkunft-Kategorie 430 bis 990 Euro, ohne Gepäcktransport, Transfers und Anreise. Möglichkeiten zur Tourverlängerung für die Nordost- und Westküste. (Inselrunde in 26 Tagen ab 1290 bis 2770 Euro je nach Unterkunft-Kategorie.)

Themen: RadfahrenTasmanien


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Reise: Holland/Zeeland
    240 Rad-Kilometer durch Hollands südlichste Provinz

    18.04.2019Insel oder Festland, Meer oder See? Zeeland, Hollands südlichste Provinz, verwirrt mit endlosen Brücken seine Besucher. Und es betört sie mit Puppenstuben-Städtchen und dem rauen ...

  • Fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2021
    7 Fragen an Dr. Eckart von Hirschhausen

    27.04.2021„Wo ein Wille ist, ist auch ein Radweg!“ – Welche Vorteile bewusstes Mobilitätsverhalten für den Menschen, die Gesundheit und das Klima hat.

  • Genussradtour Feldwies
    Bayern ohne Berge

    20.04.2020Seeufer, Schilf, Enten, urige Dörfer, Alpenpanorama – an dieser Route stört kaum etwas die Oberbayernidylle, höchstens an ein paar Stellen der Verkehrslärm der Autobahn. Es geht ...

  • Urlaubsplaner Seengebiete
    Leipziger Neuseenland-Radweg

    29.06.2016Das Naherholungs- und Naturschutzgebiet rund um Sachsens größte Stadt entstand durch die Rekultivierung ehemaliger Braunkohlegebiete.

  • Radfahren in der Türkei: Radregion Marmaris
    Türkisch für Radfahrer

    21.10.2015Bei Seglern und All-Inclusive-Strandurlaubern ist Marmaris längst bekannt. Ein neues, 600 Kilometer langes Radwegnetz lockt jetzt auch Radtouristen.

  • Radfahren im Winter
    Kälteschutz für die Augen

    17.12.2015Wind und Kälte können die Sehleistung beeinträchtigen. Mit dem richtigen Schutz fahren Sie gesund durch die kalten Monate.

  • Reise-Spezial: Die schönsten Radtouren in Oberbayern
    Entspannt durch Bayern auf dem Isarradweg

    05.12.2019Vom Karwendelgebirge bis zur Mündung in die Donau zeigt die Isar viele Gesichter. Auf dem 300 Kilometer langen Fernradweg entlang ihres Ufers radelt es sich abwechslungsreich und ...

  • Urlaubsplaner Herbsttouren: Genfersee
    Mit dem Fahrrad rund um den Genfersee

    10.08.2017Weinberge und illustre Orte: Zwei-Länder-Giro am schweizerisch-französischen Seeufer.

  • Reportage: Familien-Radurlaub in der Schweiz
    Mit Reiseveranstalter zum Familien-Radziel

    21.02.2012Die Schweiz mit ihren vielen Bergen ist kein Fahrradland? Von wegen! Mit einer einzigartigen Mobilitätsinitiative wollen die Schweizer Touristiker das Gegenteil beweisen.