Tief im Westen Tief im Westen Tief im Westen

Traumtour: Utah

Tief im Westen

  • Sebastian Moll

Im Fahrradsattel durch den wilden Westen – davon träumt jeder, der gerne Rad fährt und der als Kind Karl May gelesen hat. Zwei TREKKINGBIKE-Mitarbeiter haben sich in den Canyons von Süd-Utah diesen Kindheitstraum verwirklicht.

Charakter:

Die Tour verbindet auf relativ kurzen 600 Kilometern und auf ruhigen Straßen gleich vier landschaftliche Highlights des amerikanischen Südwestens: Die Nationalparks Capitol Reef, Bryce Canyon und Zion, sowie den Geheimtipp Burr Trail. Die Route ist die vielleicht beste Möglichkeit, die klassische Wildwest-Landschaft dieser Region per Fahrrad zu erleben.

Unsere Route:

Startpunkt ist Torrey am Capitol Reef Nationalpark. Anreise von Las Vegas per Bus nach St. George ( http://www.stgshuttle.com ), von da mit Southern Utah Scenic Tours (Ron Helquist, P.O. Box 113, Cedar City UT 84720, http://www.utahscenictours.com ) nach Torrey.

1. Tag: 90 Kilometer auf dem Highway 24 und dann auf dem Scenic Drive in den Nationalpark hinein und wieder heraus.

2. Tag: 70 Kilometer über den Boulder Mountain (Highway 12) nach Boulder.

3. Tag: Erkundung des Burr Trail von Boulder aus (70 Kilometer).

4. Tag: Über den Highway 12 nach Tropic am Rand des Bryce Canyon (110 Kilometer).

5. Tag: Erkundung des Bryce Canyon (ca. 80 Kilometer).

6. Tag: Über den Highway 12, den Highway 89 und den Highway 9 zum/durch den Zion National Park (141 Kilometer, Tagesziel Sprindale).

7. Tag: Erkundung des Kolob Hochplateaus über den Highway 9 und die Kolob Reservoir Road (ca. 116 Kilometer).

Letzter Tag: Transfer nach St. George über den Highway 9 (50 Kilometer).

Sehenswertes:

Die durchfahrenen Nationalparks sind zugleich die touristischen Highlights: Das Capitol Reef – eine spektakuläre, beinahe 200 Kilometer lange Mauer aus dem rötlich glühenden Navajo-Sandstein.

Der Burr Trail – ein alter Kuhpfad durch eine enge Schlucht, in der sich unmittelbar neben der schmalen Straße rechts und links der Fels auftürmt. Anders als in die großen Nationalparks Bryce und Zion verirren sich nur wenige Autotouristen hierher – auf dem Burr Trail kommt deshalb vielleicht mehr als anderswo auf der Reise das original Wildwest-Feeling auf.

Der Bryce Canyon, eine der berühmtesten Attraktionen des wilden Westens – ein Garten aus Tausenden reich ornamentierter Gesteinssäulen (Hoodoos), die aus dem Canyon in den Himmel ragen.

Schließlich: Zion National Park, ebenfalls einer der berühmtesten Nationalparks des Westens. Die Straße führt zwischen bis zu 700 Meter hohen weißen und roten Felsen durch, in die Wind und Frost über die Jahrmillionen wilde Muster gezeichnet haben.

unknown

Auskunft:

Utah Office of Tourism c/o Get it Across Marketing, Neumarkt 13, 50667 Köln, Tel. 0221/2336406, E-Mail: mailto:utah@getitacross.de . Weitere Infos unter http://www.utah.com

Literatur/Karten:

HB Bildatlas: Südwesten USA, 8,90 bei http://www.amazon.de ; Spezielle Fahrradliteratur zu der Gegend gibt es nicht. Die mit Abstand beste und informativste Karte ist die offizielle Karte des Fremdenverkehrsamtes Utah Tourism (Anschrift siehe oben), Utah, Blatt Nummer 4, Southwestern Utah. Man kann sie online bestellen unter: http://commerce.utah.com

Veranstalter:

Trek Travel, 801 W. Madison Street, Waterloo, Wisconsin, 53594 USA,

http://www.trek-travel.com . Ca. 2000 Dollar ohne Flug. Teuer, aber luxuriös.

Anreise:

Condor fliegt donnerstags und sonntags direkt von Frankfurt nach Las Vegas. Die Preise beginnen, je nach Saison, bei rund 300 Euro.

Den Artikel aus Ausgabe 5/2007 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Themen: RadtourenUSAUtah

  • 1,99 €
    TT Utah

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Urlaubsplaner Herbstreviere: Emilia-Romagna
    Zwischen Adria und Apennin

    11.07.2007Nicht nur Kunst und Kulinarik sprechen für diese Regioen. In der norditalienischen Provinz hat das Fahrradfahren eine lange Tradition.

  • Urlaubsplaner Herbstreviere: Provence
    Tour de Soleil

    11.07.2007Römische Bauwerke, herrliche Hügelwelt, duftender Lavendel – die Schönheit von Frankreichs sonnigster Region speist sich aus vielen verschiedenen Quellen.

  • Urlaubsplaner Norditalien: Marken
    Die Marcabella ist Neuland für Radwanderer

    19.04.2011Unsere auserwählte Marken-Region nennt sich wohlklingend Marcabella. Die schmalen Asphaltbänder schlängeln sich durch Wiesenhügel und Olivenhaine, vorbei an einzeln stehenden ...

  • Radtouren in Österreich
    Radreiseland Österreich

    15.04.2016Kaum ein anderes Land Europas bietet so viele attraktive Radrouten an Flüssen, Seen und durch die Alpen. Wir stellen die 14 Top-Radtouren vor.

  • Urlaubsplaner Geheimtipps Österreich: Raabtal-Radweg
    Kulinarische Familientour

    26.04.2012Raabforellenfilet mit Bärlauchkartofferln, Oststeirisches Hendlbrüstl in Kürbiskernpanier – wer die Speisetipps der Raabtal-Radlwirte liest, möchte sofort losfahren, von Gasthof ...

  • Südaustralien
    1500 Radkilometer auf ehemaligen Bahnstrecken

    08.01.2009Südaustralien ist kein Radfahrer-Land. Trotzdem lässt sich dort ein herrlicher Radurlaub verbringen. Abseits der roten Sandpisten gibt es viele alte Bahnstrecken, die als ...

  • Urlaubsplaner Mittelmeer & Co.: Zypern
    Die Insel der Götter

    04.05.2007Die Sonne scheint auf Zypern mehr als 300 Tage im Jahr. Dieser Umstand mag zwar im heißen Sommer die Radler fernhalten, aber dafür zieht es von Oktober bis April immer mehr ...

  • GPSies – Tourenplanung im Internet
    Preiswertes Internet-Tourenportal

    26.04.2010GPS-Geräte erobern derzeit die Fahrrad-Lenker. Doch die Tourenplanung ist für viele Geräte-Besitzer ein Buch mit sieben Siegeln. Wir erklären, wie Sie einfach und völlig kostenlos ...

  • Schnuppertouren in Deutschland
    Gutshaus-Rundweg

    04.08.2020Die Radtour auf dem Gutshaus-Rundweg führt zu Herrenhäusern und Gutshöfen von Bad Doberan zum kleinen Städtchen Neubukow, dem Geburtsort von Troja-Entdecker Heinrich Schliemann