Urlaubsplaner Geheimtipps Österreich: Jubiläumsradweg R1

Burgenland: Von der slowakischen zur slowenischen Grenze

  • Trekkingbike

Zum 80-jährigen Jubiläum des Burgenlands wurde im Jahr 2001 der Jubiläumsradweg R1 eröffnet, der das Bundesland von Nord nach Süd durchquert.

Auf der 300-Kilometer-Route liegen kulturelle Highlights, wie die römischen Ausgrabungen Carnuntum, das reizvolle Eisenstadt mit dem Esterhazy-Schloss und der Töpferort Stoob. Wer an der Donau startet, sollte die flachen Passagen bis zum Neusiedler See und weiter ins Mittelburgenland genießen, ab dann ist auf längeren Steigungen auch mal gute Kondition gefragt.

Charakter:

Der Jubiläumsradweg R1 ist zu 90% asphaltiert und verläuft meistens auf Feld- und Waldwegen oder ruhigen Landstraßen. Wer von Nord nach Süd unterwegs ist, muss mit starken Steigungen rechnen zwischen Marz und Steingraben, zwischen Lockenhaus und Geschriebenstein sowie zwischen Güssing und Heiligenkreuz. Für Kinder empfiehlt sich der R1 ab etwa zwölf Jahren.

Tourdaten:

260 km, ca. 2000 Hm, mittel

Route:

Kittsee – Neusiedl am See – Eisenstadt – Mattersburg – Lockenhaus – Schlaining Stegesbach – Heiligenbrunn – Kalch. Gut zu absolvieren in 4 bis 5 Tagesetappen. Anschlussmöglichkeiten: In Neusiedl kann man auf den Neusiedler-See-Radweg abzweigen, in Bad Deutsch Altenburg auf den Donau-Radweg.

Beste Reisezeit:

Ende April bis Anfang Oktober

Anreise:

Mit der Bahn ist der Startort Kittsee via Wien-Südbahnhof gut zu erreichen. Radfahrer-Hotline der Bahn unter 01805/99 66 33 (14 ct/Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 ct/Min.).

Rad-Service:

Radverleih und Reparaturmöglichkeiten finden sich u.a. in Neusiedl am See, Oberpullendorf und Kittsee.

Radfahrer-Hotels:

Fahrradfreundliche Gastgeber sind u.a. Hotel-Pension Leiner in Neusiedl am See, http://www.hotelleiner.com

Weingut Schnepfenhof in Jois, http://www.schnepfenhof.at

Landgasthof Sebastiankeller in Oggau, http://www.sebastiankeller.at

Weitere Adressen unter http://www.burgenland.info

Karten/Literatur:

Bikeline Radatlas „Burgenland“ 1:100.000, 180 S., 12,90 Euro. Bikeline Radkarten 1:100.000 „Burgenland Nord“ (3,49 Euro) und „Burgenland Süd“ (4,90 Euro). Kompass Digitale Rad- und Wanderkarte „Burgenland“ zu 29,95 Euro.

Auskunft (allgemein):

Burgenland Tourismus, Johann Permayer-Straße 13, A-7000 Eisenstadt, Tel. 0043-2682/63384-0, Fax 0043- 2682/63384-20.

Internet:


http://www.bikeburgenland.at ,


http://www.burgenland.at (Basisinformationen zum Jubiläumsradweg R1)

Schlagwörter: Jubiläumsradweg R1 Radtouren Urlaubsplaner

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. MYBIKE-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    UP Jubilaeumsradweg

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Belgien: Limburg
    Idyllisches Radrevier an der belgisch-holländischen Grenze

    24.04.2009

  • Reise-Spezial: Die schönsten Radtouren in Oberbayern
    Mit dem Rad auf Schatzsuche

    05.12.2019

  • Urlaubsplaner Wein & Wellness: Perigord
    Radeln wie Gott in Frankreich

    28.01.2008

  • Urlaubsplaner Familientouren (TREKKINGBIKE 5/2004)
    Groß und Klein – Mit der Familie auf Tour

    15.06.2007

  • Reportage: GBI – Global Bike Initiative
    Unterwegs auf einer der größten Charity-Touren Europas

    29.10.2012

  • Urlaubsplaner Ostseeküste: Dänische Ostseeroute
    Die schönste Fahrradroute Dänemarks umfasst 800 Kilometer

    27.06.2012

  • Urlaubsplaner Unbekanntes Bayern: Fränkisches Seenland
    Auf dem Anlautertal-Radweg durchs Altmühltal

    25.08.2011

  • Norwegen: Fahrradreise durch Sunnhordland
    Entdecker-Radreise an der Westküste Norwegens

    06.05.2014

  • Radfahren in Rheinland-Pfalz: Lahntalradweg
    Der Lahntalradweg – eine Zeitreise per Fahrrad

    25.08.2011