Im milden Süden Im milden Süden Im milden Süden

Die schönsten Radtouren in Kärnten: Klopeiner See/Südkärnten

Im milden Süden

  • Uwe Geißler

Das attraktive Tourengebiet rund um den Klopeiner See hat ein weitläufiges Radnetz und liegt im Sonnenwinkel Kärntens.

Die landschaftlich vielseitige Region rund um den Klopeiner See ist Österreichs südlichstes Urlaubsgebiet an der Grenze zu Slowenien. Durch eine Beckenlage innerhalb der Gebirge ist die Gegend klimatisch besonders begünstigt.

Radeln und baden im Süden Kärntens

Der Klopeiner See gilt als wärmster Badesee Europas – regelmäßig erreicht der nur 1,8 Kilometer lange und 800 Meter breite See bereits im Mai die 20-Grad-Marke – und im Sommer erwärmt sich das Wasser schon mal auf 29 Grad. An seiner Nordseite befindet sich Sankt Kanzian, das touristische Zentrum der Region.

Rund um den Klopeiner See zwischen den schroffen Kalkzacken der Karawanken und dem Mittelgebirge Saualpe liegen sechs weitere Seen und das Jauntal mit dem Völkermarkter Stausee. Über 300 Kilometer ausgeschilderte Radrouten und acht Themenradwege stehen zur Auswahl. Die Touren sind meist auch gut für Familien mit Kindern geeignet.

Radfreundliche Unterkünfte

Direkt am Ufer des Klopeiner Sees in Sankt Kanzian richtet sich das Hotel Sonne auch direkt an Radsportler. Im Verleih sind GPS-Geräte mit vorprogrammierten Touren. 25 Fahrräder stehen kostenlos zur Verfügung. Eine Auswahl an Trekking- und E-Bikes gibt es gegen eine Gebühr. Nach der Radtour kann man in der Seesauna auf dem Steg mit Panoramafenster wunderbar entspannen ( www.sonne-klopeinersee.at ). Eine preisgünstige Alternative in Sankt Kanzian ist die Frühstückspension Agnes ( www.pension-agnes.at ).

Rad-Service

In der Radsaison gibt es in der Region verschiedene Drauradweg-Shuttle-Angebote. Informationen und Buchung über Mail info@kaerntenshuttle.at oder die Hotline Telefon 0043/(0)676/84499933. Kompetenten Rad-Service und viele Leihräder und -E-Bikes (sogar für Kinder) findet man bei Bike4You in Seelach.

allgemeine Infos

Tourismusregion Klopeiner See / Südkärnten, Schulstraße 10, A-9122 Sankt Kanzian, Telefon 0043/(0)4239/2222, www.klopeinersee.at

Im milden Süden

5 Bilder

Tour 9: Vier-Seen-Runde

Auf einer lockeren Tour durch kupiertes Gelände umrundet man drei von vier Seen und besucht das eindrucksvolle Stift Eberndorf im Jauntal.

GPS-Daten

Sie finden den GPX-Track zu dieser Tour in der MYBIKE Collection auf komoot

Über die Westuferstraße in Sankt Kanzian rollt man zunächst ein Stück am Klopeiner See entlang – dann geht es scharf rechts durch einen Wald zum Kleinsee. Über Steinerberg schlängelt sich die Straße hinauf nach Sankt Veit im Jauntal. Dass die slowenische Sprache hier tief verwurzelt ist, zeigen die vielen zweisprachigen Ortsschilder. Über Obernarrach und Pogerschitzen folgt man dem Straßenverlauf nach Rückersdorf. Die nächsten Etappenorte sind Hart und Sittersdorf, dann geht es durch ein Naturschutzgebiet am Gösselsdorfer See vorbei. In der Ferne erblickt man bereits das Stift Eberndorf. Von dort sind es nur noch wenige Kilometer zurück an den Klopeiner See.

Sehenswert

Gerade mit Kindern lohnt sich von Sankt Veit aus ein Abstecher zum Vogelpark am Turnersee, dem vierten See der Tour. Hier kann man 300 heimische und exotische Vogelarten besichtigen ( www.vogelpark.at ). Einen Stopp ist auch das im Kern 900 Jahre alte Stift Eberndorf mit seiner Stiftskirche wert.

Einkehrtipp

Nach der Tour bietet sich ein Besuch im Restaurant Seerose am Ostufer des Klopeiner Sees an. Das Lokal mit Gartenterrasse liegt mitten im Strandbad Krainz – so kann man vor dem Essen noch kurz in den See hüpfen.


Tour 10: Ausflug an die Drau

Vom Klopeiner See über das drittgrößte Gewässer Kärntens – den Völkermarkter Stausee. Er ist durch die Aufstauung der Drau entstanden.

GPS-Daten

Sie finden den GPX-Track zu dieser Tour in der MYBIKE Collection auf komoot

Vom Infocenter in Seelach startet die Runde nach Norden zur Pfarrkirche in Sankt Kanzian. Hier biegt man rechts ab und folgt der Straße nach Untersammelsdorf und Sankt Lorenzen bis ans Ufer des Völkermarkter Stausees. Der 21 Kilometer lange und bis zu 1,5 Kilometer breite See ist 1961 durch die Aufstauung der Drau entstanden. Über den Drauradweg rollt man zur Völkermarkter Draubrücke. Auf dem Radweg geht es über den See und gleich nach der Brücke wieder links. Mit tollen Ausblicken über den See bis in die Karawanken folgt man dem Drauradweg durch ein Vogelschutzgebiet bis zur Tainacher Draubrücke. Hier überquert man den See erneut und fährt rechts über einen kurzen Anstieg nach Stein im Jauntal und weiter über den Littermooser Weg am Steinsee vorbei zurück an den Klopeiner See.

Sehenswert

Von der Völkermarkter Draubrücke sind es mit dem Rad nur wenige Minuten in das Zentrum von Völkermarkt. Die Bezirksstadt liegt auf einem Plateau über der gestauten Drau und hat einen schönen Hauptplatz mit stattlichen Bürgerhäusern und angrenzenden Gassen. Zu besichtigen sind unter anderem ein interessantes Stadtmuseum und eine Stadtpfarrkirche aus dem 13. Jahrhundert – oder man genießt die Sonne in einem Straßencafé.

Einkehrtipp

Wer direkt am Völkermarkter Stausee eine Rast mit Brotzeit einlegen möchte, fährt auf der Völkermarkter Seite der Draubrücke rechts, nach etwa einem Kilometer liegt direkt am Drauradweg die Hafenrast Schreiber.

MYBIKE-Video: Radfahren im Süden Kärntens

Noch mehr Genuss-Touren in Kärnten finden Sie im Reise-Spezial „Die schönsten Radrouten in Kärnten“

Gehört zur Artikelstrecke:

Die schönsten Radrouten in Kärnten


  • Die schönsten Radtouren in Kärnten: Region Wörthersee
    Feines Ambiente

    01.04.2020Der Wörthersee ist Kärntens größter und bekanntester See. Hier finden Radler neben attraktiven Touren Lifestyle, tolle Restaurants und jede Menge Sehenswertes.

  • Tourentipps für Winterradler
    Tainacher Runde Südkärnten

    04.12.202035 Kilometer Runde mit Start am Völkermarkter Stausee. Durch Wald und Wiesen führt die Tour nach Tainach. Tipp für Gourmets: das Fischrestaurant Sicher.

  • Reise-Spezial: Die schönsten Radrouten in Kärnten
    Genusstouren in Kärnten

    25.05.2020In einem Extraheft stellt die MYBIKE-Reiseredaktion fünf Urlaubs-Regionen vor, die sich für Genuss-Radtouren in Kärnten besonders anbieten. Sie liegen am Millstätter See, ...

  • Die schönsten Radtouren in Kärnten: Region Millstätter See
    Grandiose Ausblicke

    01.04.2020Die Region Millstätter See verwöhnt Radler mit tollen Touren am Wasser und atemberaubenden Panoramen.

  • Die schönsten Radtouren in Kärnten: Klopeiner See/Südkärnten
    Im milden Süden

    01.04.2020Das attraktive Tourengebiet rund um den Klopeiner See hat ein weitläufiges Radnetz und liegt im Sonnenwinkel Kärntens.

  • Die schönsten Radtouren in Kärnten: Große Kärnten-Schleife
    Fünf-Seen-Schleife

    25.05.2020Eine traumhafte Mehrtagestour mit Start und Ziel in Villach verbindet die fünf See-Regionen in Kärnten.

  • Die schönsten Radtouren in Kärnten: Region Nassfeld
    Purer Naturgenuss

    01.04.2020In den Karnischen und Gailtaler Alpen finden Radler rund um den Weissensee und den Pressegger See abwechslungsreiche Touren.

  • Die schönsten Radtouren in Kärnten: Region Villach
    Radtouren im Dreiländereck

    01.04.2020Der Faaker See und der Ossiacher See liegen eingebettet in die Alpen-Adria-Region Villach in direkter Nähe zu Slowenien und Italien. Ein lohnendes Ziel für Tourenradler.

Themen: KärntenKlopeiner SeeRadtourenSüdkärnten


Die gesamte Digital-Ausgabe 2/2019 können Sie in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • 20 Tagestouren im Salzburger land
    Bajuwaren-Radweg

    17.04.2014Ergänzend zum Salzburger Land Spezial haben wir hier zusätzlich die genaue Karte zur Tour, sowie die GPS-Daten als gpx-Track für unsere Leser hinterlegt.

  • Frankreich: Bretagne
    Tour de France zwischen Austernbänken und Rübenäckern

    26.08.2011Das Wetter der Bretagne ist besser als man glaubt. Wer hier mit dem Rad auf Achse ist, erfährt: Der Wind kommt nicht immer von vorn, selbst der längste Regen ist irgendwann zu ...

  • Radtouren fürs lange Wochenende
    Odenwälder Kreisel

    10.04.2015Zwischen Main und Neckar – Drei Bundesländer auf einer sportlichen Tour.

  • Urlaubsplaner Herbstreviere (TREKKINGBIKE 5/2006)
    Interessant und farbenfroh

    11.07.2007September und Oktober zählen zu den interessanten, auch farbenfrohen Radelmonaten. Wir stellen acht lohnenswerte Ziele vor.

  • Radfahren in Amsterdam
    Mit dem Fiets auf Tour

    20.08.2014Ganz Amsterdam ist ein Radweg. Das Fahrrad ist bei den Bewohnern von Amsterdam mehr als nur Transportmittel, es ist ein Lebensgefühl. Fast 40 Prozent des Stadtverkehrs bestreiten ...

  • Dänemark
    Strandhafer und Schilfdächer in Jütland

    13.03.2020Eines der Klischees scheint sich zu bewahrheiten: Dänemark ist tatsächlich Radlerland. Jedes dritte Auto auf der Autobahn hinter Flensburg transportiert Fahrräder auf dem Dach.

  • Radurlaub Sizilien
    Neue Radwege in Italiens Süden

    14.02.2014Italien setzt auf den Radtourismus. Als jüngstes Projekt wurden im Rahmen einer Europa-Initiative in Sizilien, Malta und Gozo eine Fülle von Fern- und Rundradrouten ausgeschildert.

  • MYBIKE-Sonderheft RADREISEN 2020
    Dem Alltag davon radeln

    22.04.2020Jetzt am Kiosk: Das Sonderheft RADREISEN 2020! Derzeit kann man nur von Radurlaub träumen und dazu bietet das Sonderheft auf 148 Seiten Gelegenheit. Die MYBIKE-Reiseredaktion hat ...

  • Zeitreise - Kuba, ein Land ohne Autos
    Ein Erfahrungsbericht aus einer anderen Welt

    05.02.2007„Planen, Planen, Planen“ – wer Kuba auf eigene Faust mit dem Rad erkunden möchte, muss nicht nur einige Brocken Spanisch sprechen. Die Vorbereitung zu Hause ist das Wichtigste ...