Radfahren am Klopeiner See

Entspannter Radurlaub im Süden von Kärnten

Die Region Klopeiner See - Südkärnten ist mit ihrem 1.246 km ausgeschildertem Radwegenetz ein ideales Gebiet für Rennradfahrer, Mountain Biker sowie Genussradfahrer.

Barbara Merz-Weigandt am 29.03.2017
Tine Steinthaler_Kärnten Werbung

Man muss kein sportlicher Crack auf dem Fahrrad sein, um sich in der Ferienregion Klopeiner See - Südkärnten glücklich zu strampeln - aber mit gestählter Wadenmuskulatur lässt sich das grenzüberschreitende Angebot im Süden Kärntens noch intensiver nutzen. 

Genussradler finden in der Ferienregion 273 km autofreie Themenradwege und einen etwa 60 km langen Abschnitt des landschaftlich reizvollen Drauradweges. Die Route passiert die Hängebrücke Santa Lucia und die höchste Eisenbahnbrücke Mitteleuropas, wo Nervenstarke sich am Bungy-Seil aus 96 Meter Seehöhe fallen lassen.


Wadlstarke Radler bringen ihren Puls aber auch auf den 912 km und 20.000 Höhenmeter Mountainbike- und Trekkingtouren ans Limit und queren die Grenze zu Slowenien problemlos über ausgeschilderte Touren oder durch einen aufgelassenen Bergwerksstollen.

Fotostrecke: Radfahren am Klopeiner See

TIPP: Wer lieber in Gesellschaft radelt, nimmt am besten beim kostenlosen Seen Fitness teil: Von Montag bis Freitag finden hier geführte Rad-Touren statt.

INFO:

Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten GmbH

Schulstraße 10, 9122 St. Kanzian am Klopeiner See, Österreich.

Tel. +43(0)4239-2222, Fax +33.

info@klopeinersee.at

www.klopeinersee.at

Barbara Merz-Weigandt am 29.03.2017

Das könnte Sie auch interessieren