Gratis-Karten für Garmin-Geräte

Freie Karten zur Garmin-Navigation

Für den Radfahrer mit Garmin-Navigation stehen viele kostenlose Karten zur Auswahl. Wir zeigen, welche Karte am besten passt und wie es funktioniert.

Matthias Schwindt am 29.12.2017
GPS_Karte
Internet
GPS_Karte

Die meisten GPS-Geräte werden heute bereits mit vorinstallierten Karten ausgeliefert. Die Radtour kann also sofort losgehen. Selbst Garmin stattet immer mehr Geräte mit einer routingfähigen CycleMap oder TopoActive-Karte aus. Warum also weitere Karten? Die Karte sollte zur geplanten Outdoor-Aktivität und den eigenen Vorlieben passen.

Kartenangebot als Kaufargument

Garmin ist auch wegen des großen Angebots an Zusatzkarten so beliebt. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um eine Outdoor-Navigation oder einen Edge-Radcomputer handelt. Die Karte sollte immer perfekt auf die geplante Aktivität abgestimmt sein. Das Angebot reicht von den teuren Garmin-eigenen Topo-Karten über günstige Karten für wenige Euro, bis hin zu den vielen kostenlosen Karten, die von einer engagierten Community mit viel Liebe zum Detail gepflegt werden. Die meisten Karten basieren auf OpenStreetMap, einer Art Wikipedia für Geodaten. Jeder ist eingeladen, die Informationen aus seiner Gegend der globalen OSM-Karte hinzuzufügen. Im Gegenzug darf jeder die Daten frei verwenden. Bleibt die Frage: „Lohnt sich eine teure Zusatzkarte oder ist eine kostenlose OSM-Karte besser?“

Teuer heißt nicht gleich gut

Vorab schon mal eine Erkenntnis aus der Erfahrung: Die teurere Karte ist nicht zwangsläufig besser.
Aber welche Karte ist jetzt die beste? Ganz klar, es kommt auf den Einsatzzweck an.
Freizeitradler, Mountainbiker, Weltreisender oder Sportler, jeder hat andere Wünsche an Fahrbahn und Routing. Trekkingbike-Fahrer haben es da einfach, da für sie „gute“ Wege ein breites Spektrum umfassen. Weiteres wichtiges Entscheidungsmerkmal ist die Routingfähigkeit und deren Qualität. Und optisch ansprechend sollte die Karte auch sein. Man muss sich aber nicht auf eine Karte festlegen. Bei allen aktuellen Garmin-Geräten ist es möglich, mehrere Karten gleichzeitig im Gerät bereitzuhalten.

Nur eine aktive Karte

Achten Sie darauf, dass nur eine Karte aktiv ist. Ansonsten kann es zu Problemen bei der Anzeige kommen.
Eine kostenlose OSM-Karte auf das eigene Garmin-Gerät zu bekommen, ist nicht wirklich schwer. Im Workshop erklären wir zwei Wege vom Internet auf den GPS-Empfänger – Schritt für Schritt.


Der komplette Artikel stand in Trekkingbike-Ausgabe 4/2017. Sie können die Ausgabe in der Trekkingbike-App (iTunes  und Google Play ) laden oder im DK-Shop  bestellen.

Matthias Schwindt am 29.12.2017

Das könnte Sie auch interessieren