Fahrradbuch

Das Rennen gegen die Stasi

Wie ein Krimi liest sich die minutiös aufbereitete Geschichte des ehemaligen DDR-Radrennfahrers Dieter Wiedemann.

Jochen Donner am 21.10.2015
DS1505_Buch-Stasi
Daniel Simon
DS1505_Buch-Stasi

Der galt in den 1960ern als großes Talent, von dem sich die Sportbürokratie der DDR prestigeträchtige Erfolge erwartete. Doch er mag die Helden-Rolle nicht so ohne Weiteres übernehmen. Denn neben dem Radsport zählt für Wiedemann auch sein privates Glück: Er hat sich in eine Westdeutsche verliebt und setzt sich, trotz intensiver Einbindung in die staatlich gelenkte Sportförderung, aus dem SED-Staat ab. So viel Undank mochte der Apparat jedoch nicht einfach akzeptieren und hetzte deshalb als Werkzeug zur Rückführung die Stasi auf Wiedemann und seine Familie. Aus amtlichen Original-Protokollen und Interviews mit Zeitzeugen recherchierte der britische Sportjournalist Herbie Sykes die Absurditäten eines Sportlerlebens, das zwischen zwei Machtblöcken fast zerrieben worden wäre.  

Herbie Sykes; 430 Seiten; Covadonga;
ISBN 978-3-95726-001-7; 19,80 Euro

Jochen Donner am 21.10.2015

Das könnte Sie auch interessieren