Eine sportliche Radreise von der Isar zum Inn

Trekkingbike

 · 21.12.2011

Eine sportliche Radreise von der Isar zum InnFoto: Daniel Simon
Eine sportliche Radreise von der Isar zum Inn

Mitten in München geht’s los zur Bayern-Tirol-Tour. Einfach der Isar entlang gen Süden folgen.

Spätestens hinter Lenggries wird der Weg aber anspruchsvoller, wenn es hinauf geht zum Sylvensteinstausee ins Karwendelgebirge und weiter im sportlichen Auf und Ab über die Landesgrenze zum herrlich gelegenen Achensee, tief eingebettet zwischen den Gipfeln des Rofans und Karwendel.

Das Finale bestimmt eine spannende Serpentinenabfahrt steil hinunter ins breite Inntal bei Wiesing. Wer dort noch nicht genügend Radkilometer in den Beinen hat, folgt dem gut ausgebauten Innradweg Richtung Innsbruck oder zurück nach Deutschland.

Verlagssonderveröffentlichung

Charakter:

Von allem etwas. Die Route von München an den Tiroler Inn verläuft meist auf verkehrsfreien Rad-, Feld- und Waldwegen, die zum Teil asphaltiert sind. Zu erwarten sind auch einige holprige Abschnitte sowie starke Steigungen und Gefällstrecken, wie vom Achensee hinunter ins Inntal. Für Kinder empfiehlt sich die Route erst ab ca. 10 bis 12 Jahren. In Oberbayern können die zwei Routenvarianten durchs Isartal oder durchs Tegernseer Tal auch zu einer empfehlenswerten Rundtour kombiniert werden.

Tourentipp:

Via Bavarica Tyrolensis, 225 km, mittelschwer (3-4 Tagesetappen)

Strecke: (West-Route) München – Wolfratshausen – Bad Tölz – Lenggries – Sylvensteinstausee – Achenkirch – Achensee – Maurach – Wiesing – Jenbach (ggf. weiter auf Innradweg Richtung Innsbruck oder wieder nach Bayern)


Beste Reisezeit: Juni bis Mitte September.

Anreise:

München und Jenbach im Inntal bzw. Innsbruck sind sehr gut mit der Bahn zu erreichen. An einigen Orten an der Route hält auch die Bayerische Oberlandbahn. Radfahrer-Hotline der Bahn unter 01805/99 66 33 (14 ct/Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 ct/Min.).

Rad-Service:

Radverleih und Reparaturmöglichkeiten finden sich überall in den größeren Orten, wie München, Holzkirchen, Bad Tölz, Wolfratshausen, Lenggries Tegernsee und Achenkirch.

Radfahrer-Hotels:

Fahrradfreundliche Gastgeber sind u.a. Posthotel Kolberbräu in Bad Tölz, http://www.kolberbraeu.de ;

Gasthof Jachenau in Jachenau, http://www.gasthof-jachenau.de

Hotel Jäger von Fall in Lenggries-Fall, http://www.jaeger-von-fall.de

Weitere Adressen unter http://www.bettundbike.de

Karte/Literatur:

Galli Verlag „Radführer Via Bavarica Tyrolensis“ 1:75.000, 48 S., 7,90 Euro. Kostenloser „Radlweg-Folder“ vom Tourismusverband (s .u.)

Auskunft (allgemein):

Alpenregion Tegernsee Schliersee e.V., Hauptstr. 2, 83684 Tegernsee, Tel. 08022/9273890, http://www.tegernsee-schliersee.de

Internet:

Downloads: