Durchs sonnenreichste Tal der AlpenFoto: Tom Bierl

EuropaDurchs sonnenreichste Tal der Alpen

Trekkingbike

 4/18/2011, Lesezeit: 2 Minuten

Viele Radler kennen das schöne West-Ost-Tal vom berühmten Fernradweg Via Claudia Augusta, der in diesem 80 km langen Abschnitt auch Etsch- Radweg oder Vinschgau-Radweg heißt.

Er führt meist leicht bergab durch Wälder und Felder, mal asphaltiert, mal geschottert. Besonders schön anzuschauen im April und Mai, wenn die vielen tausend Apfelbäume blühen. Meist deutlich anspruchsvoller zeigen sich die Touren z. B. in die Seitentäler, wie das Martelltal oder Langtauferer Tal.

Charakter:

Foto: Trekkingbike

Von leicht bis sehr anspruchsvoll gestaltet sich das Wege- und Tourangebot im Vinschgau. Für Familien eignet sich z. B. der Vinschgau-Radweg von Mals nach Meran mit Bahn-An- oder Rückreise. Die Herausforderung für Cracks ist die atemberaubende Serpentinenfahrt aufs Stilfserjoch, am besten am autofreien Tag Ende August/Anfang September (3.9.2011!). Tipp: Der Südtirol Bikepass ermöglicht zu günstigen Tarifen die Nutzung von Leihfahrrädern (ab 20 Euro/Tag) in Kombination mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Info unter Tel. 0039-0473/201500).

Touren-Tipp:

Rund um den Reschensee, 41 km, mittelschwer: Die unterschiedlich beschilderte Route führt mit einigen Höhenmetern über Feldwege und Landstraßen von Mals über Dörfl nach St. Valentin auf der Haide, dann rund um den Reschensee via Graun und Reschen, zurück über Burgeis und Schleis nach Mals.

GPS-Daten:

Tourempfehlungen (z.B. Tour 63909 Vinschgau- Radweg) auf http://www.gps-tour.info

Beste Reisezeit:

Mai bis Oktober

Anreise:

Von Deutschland verkehren Direktzüge der Deutschen Bahn nach Meran, von dort geht’s weiter mit der Vinschgerbahn. Radfahrer-Hotline der Bahn unter 01805/99 66 33 (14 ct/Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 ct/ Min.). Bike & Bahn funktioniert sehr gut mit der Vinschgerbahn zwischen Meran und Mals http://www.vinschgauerbahn.it

Rad-Service:

Radverleih und Werkstätten finden sich in mehreren Orten, wie in Schlanders, Prad am Stilfserjoch, Mals, Burgeis und St. Valentin auf der Haide.

Bike-Hotels:

Foto: Tom Bierl

Spezielle Radler-Herbergen gibt’s einige, z. B.

Residence St. Johann in Prad am Stilfserjoch http://www.st.johann.it

Aktiv- und Wellness-Hotel Matillhof in Latsch http://www.matillhof.com und Hotel Winkler in Kastelbell Tschars http://www.hotelwinkler.com

Karten/Literatur:

Kompasskarte WK52 „Vinschgau – Val Venosta“ 1:50.000 zu 7,95 Euro. Bikeline „Radatlas Südtirol“, Radtourenbuch und Karte 1:75.000, 180 S., 12,90 Euro.

Auskunft (allgemein):

Tourismusverband Vinschgau, Kapuzinerstr. 10, I-39028 Schlanders, Tel. 0039-0473/620480, Fax 0039-0473/620481

Internet:

http://www.vinschgau-suedtirol.info (gute Radeltipps und alles Wichtige für Reisende)

Downloads: