Entdeckungstour zum mittelalterlichen BrisighellaFoto: Romagna Bike

EuropaEntdeckungstour zum mittelalterlichen Brisighella

Romagna Bike

 2/25/2021, Lesezeit: 2 Minuten

Diese Tour führt Sie auf eine Entdeckungsreise zu einem der „schönsten Dörfer Italiens“. Los geht‘s in der Altstadt von Faenza auf sanft ansteigenden Strecken ins Hinterland hoch bis nach Brisighella, einem äußerst pittoresken mittelalterlichem Ort.

Anzeige

Außer einem Besuch der Burg Rocca Manfrediana und des Uhrturms empfehlen wir Ihnen, einen Blick in die Pieve del Tho zu werfen: eine der eindrucksvollsten und besterhaltendsten romanischen Volkskirchlein (Pievi) in der ganzen Romagna. Wenn Sie noch Zeit haben und neugierig sind, können Sie auch noch die Grotta Tanaccia erkunden, eine der schönsten Höhlen im Naturpark „Vena del Gesso“ (Gipsvene). Lassen Sie dann Brisighella hinter sich und machen Sie sich an den einzigen Anstieg des Tages, bevor es über ein gemütliches Auf und Ab wieder zurück nach Faenza geht.

Foto: Romagna Bike

Grotta Tanaccia

Die Grotta Tanaccia ist eine Höhle mit einem unterirdischen Verlauf von etwa 2 km, von denen 500 m zwischen April und Oktober für Besucher zur Besichtigung offenstehen. Es ist eine der eindrucksvollsten und bekanntesten Höhlen des Naturparks „Vena del Gesso“ (Gipsvene).

Diese Höhle wurde bereits in der Kupfersteinzeit vom Menschen genutzt, wie man aus verschiedenen Fundstücken erschließen konnte. Sie beweisen auch, dass die Grotte als Kult- oder Begräbnisstätte diente. Bucht man im Voraus, kann man bei einer geführten speläologischen Besichtigung die Höhle mit ihren Gängen, Schächten und Wasserläufen erkunden.

Foto: Romagna Bike