Rom per Rad

Nadine Pahling

 · 21.04.2021

Rom per RadFoto: Alex Hüfner

Zwischen Antike und Streetart, zwischen Motorrollern und Monumenten: Zwei Tage Sightseeing im Sattel

Viele Wege führen nach Rom. Aber gibt es auch Radwege durch Rom? Unser Autoren-Paar hat sich mit dem Faltrad auf Entdeckungstour begeben und die Ewige Stadt von einer anderen Seite kennengelernt. Hier zwei Touren-Tipps

Bildergalerie

Bild NaN
Foto: Alex Hüfner

MYBIKE-Tourentipps für Rom

City-Tour, 24 km

  • Start/Ende: Petersplatz/Vatikanstadt
  • Auf dem Tiber-Flussradweg vorbei an der Engelsburg zur Villa Borghese
  • Weiter durch die Innenstadt Roms zum Trevi-Brunnen
  • Vorbei am Pantheon und über die Piazza Navona zum Kolosseum
  • Vom Kolosseum zurück zum Tiber und auf dem Radweg entlang des Flusses in Richtung Petersplatz

Graffiti-Tour, 19 km

  • Start/Ende: Bezirk Quadraro/Bezirk Trastevere
  • Tourstart im Graffiti-Hotspot Quadraro („Open Air Muro Urban Art Museum“)
  • Von dort zur ältesten Handelsstraße Roms, der Via Appia
  • Über die Via Appia in Richtung Ostiense zum zweiten Graffiti-Hotspot
  • Von Ostiense weiterfahrend nach Trastevere. Das Street-Art-Viertel Trastevere gilt als Geheimtipp!

GPS-Daten

Sie können die GPX-Tracks zum Städttrip Rom unter dem Artikel kostenlos herunterladen oder finden sie in der MYBIKE Collection auf komoot

Downloads: