Schnelle Wäsche beim FahrradFoto: Daniel Simon

Schnelle Wäsche beim Fahrrad

Jochen Donner

 10/25/2021, Lesezeit: 1 Minute

Enge Stadtwohnung, kein Hinterhof, vom Garten ganz zu schweigen? Wie befreit man da sein Rad von Salz und Schmodder? MYBIKE gibt Ihnen Tipps für einen Schnellwaschgang unter beengten Bedingungen.

So putzen Sie besser:

  • Legen Sie einen aufgeschnittenen Versandkarton oder alte Zeitungen unters Rad. So bleibt der Platz vor dem Haus von öligen Dreckklumpen und schmuddeligem Schmutzwasser verschont.
  • Verwenden Sie das Scheuervlies eines Spülschwamms nicht auf glatten Oberflächen. Die harten Fasern zerkratzen das Material.
  • Die clevere Drucksprühflasche kommt vom Baumarkt, Spülschwamm, Mikrofasertuch zum Trocknen und die praktische, langstielige WC-Bürste gibt’s für wenig Geld in jedem Drogeriemarkt.

Eine große Auswahl an Reinigungs- und Pflegeprodukte für das Fahrrad gibt es z.B. im Online Shop von Rosebikes* oder Maciag Offroad*.

Damit lässt sich flink und effektiv arbeiten: Drucksprühflasche, Fahrradreiniger, verschiedene Bürsten, Spülschwamm, Mikrofasertuch und altes Frottee-Handtuch.
Damit lässt sich flink und effektiv arbeiten: Drucksprühflasche, Fahrradreiniger, verschiedene Bürsten, Spülschwamm, Mikrofasertuch und altes Frottee-Handtuch.
Wasser, marsch! Kein Schlauchanschluss, kein Eimer: Eine Drucksprühflasche aus dem Baumarkt ist wie ein kleiner Kärcher. Nur sanfter. Feuchten Sie das Rad gut an, bevor Sie Fahrradreiniger auftragen. Das löst Schmutzbeläge gründlichFoto: Daniel Simon
Wasser, marsch! Kein Schlauchanschluss, kein Eimer: Eine Drucksprühflasche aus dem Baumarkt ist wie ein kleiner Kärcher. Nur sanfter. Feuchten Sie das Rad gut an, bevor Sie Fahrradreiniger auftragen. Das löst Schmutzbeläge gründlich
Einschäumen Ohne Fahrrad-Reiniger geht nichts. Die Wirkstoffe sind fahrradspezifisch abgestimmt. Sie lösen feste und fetthaltige Beläge, ohne das Material anzugreifen. Benutzen Sie möglichst nur biologisch abbaubare Reiniger. Einwirken lassen, intensiv und fest bürsten.
Einschäumen Ohne Fahrrad-Reiniger geht nichts. Die Wirkstoffe sind fahrradspezifisch abgestimmt. Sie lösen feste und fetthaltige Beläge, ohne das Material anzugreifen. Benutzen Sie möglichst nur biologisch abbaubare Reiniger. Einwirken lassen, intensiv und fest bürsten.
Abtrocknen Spülen Sie Schmutz und Schaum mit viel Wasser ab. Oft reicht ein Waschgang noch nicht aus. Trocknen Sie alle Oberflächen mit einem alten Handtuch gut ab. Achten Sie darauf, alle Ecken, Innen- und Unterseiten der Rohre und Anbauteile zu erreichen.
Abtrocknen Spülen Sie Schmutz und Schaum mit viel Wasser ab. Oft reicht ein Waschgang noch nicht aus. Trocknen Sie alle Oberflächen mit einem alten Handtuch gut ab. Achten Sie darauf, alle Ecken, Innen- und Unterseiten der Rohre und Anbauteile zu erreichen.
Elektrokontakte Achten Sie bei Pedelecs besonders darauf, dass an Elektrokontakten keine Feuchtigkeit zurückbleibt. Nässe kriecht auch unter Display oder Akku. Ein Mikrofasertuch saugt auch letzte Feuchtigkeitsreste aus Ritzen und Kanten.
Elektrokontakte Achten Sie bei Pedelecs besonders darauf, dass an Elektrokontakten keine Feuchtigkeit zurückbleibt. Nässe kriecht auch unter Display oder Akku. Ein Mikrofasertuch saugt auch letzte Feuchtigkeitsreste aus Ritzen und Kanten.
Laufrad Nehmen Sie die Laufräder heraus, um sie besser reinigen zu können. Anfeuchten, Reiniger aufsprühen, mit dem Schwamm Reifen und Felgenflanke wischen. Dann abspülen und trocknen. Besonders wichtig bei Felgenbremsen. Hier entsteht sonst Schmirgelpaste.
Laufrad Nehmen Sie die Laufräder heraus, um sie besser reinigen zu können. Anfeuchten, Reiniger aufsprühen, mit dem Schwamm Reifen und Felgenflanke wischen. Dann abspülen und trocknen. Besonders wichtig bei Felgenbremsen. Hier entsteht sonst Schmirgelpaste.
Felgenbremsen Reinigen Sie auch die Bremsbeläge, wenn Sie V-Brakes oder Felgenbremsen am Rad haben. Je mehr Schmutz hier verbleibt, desto größer und schneller wird der Belag- und Felgenverschleiß.
Felgenbremsen Reinigen Sie auch die Bremsbeläge, wenn Sie V-Brakes oder Felgenbremsen am Rad haben. Je mehr Schmutz hier verbleibt, desto größer und schneller wird der Belag- und Felgenverschleiß.
Rostige Kette Eine angerostete, eingetrocknete Kette können Sie wieder zum Leben erwecken, wenn sie noch nicht verschlissen ist. Träufeln Sie mehrlagig zähes Kettenöl außen auf die Kette. Schalten Sie alle Gänge mehrfach durch. Lassen Sie das Öl über Nacht einwirken.
Rostige Kette Eine angerostete, eingetrocknete Kette können Sie wieder zum Leben erwecken, wenn sie noch nicht verschlissen ist. Träufeln Sie mehrlagig zähes Kettenöl außen auf die Kette. Schalten Sie alle Gänge mehrfach durch. Lassen Sie das Öl über Nacht einwirken.
Das Öl unterwandert oberflächlichen Flugrost und festgebackene Schmutzschichten. Kurbeln Sie die ölige Kette am nächsten Tag so lange durch mehrere Lappen, bis die Kette wieder sauber ist. Ölen Sie dann noch einmal sparsam final nach.
Das Öl unterwandert oberflächlichen Flugrost und festgebackene Schmutzschichten. Kurbeln Sie die ölige Kette am nächsten Tag so lange durch mehrere Lappen, bis die Kette wieder sauber ist. Ölen Sie dann noch einmal sparsam final nach.
Damit lässt sich flink und effektiv arbeiten: Drucksprühflasche, Fahrradreiniger, verschiedene Bürsten, Spülschwamm, Mikrofasertuch und altes Frottee-Handtuch.
Damit lässt sich flink und effektiv arbeiten: Drucksprühflasche, Fahrradreiniger, verschiedene Bürsten, Spülschwamm, Mikrofasertuch und altes Frottee-Handtuch.
Wasser, marsch! Kein Schlauchanschluss, kein Eimer: Eine Drucksprühflasche aus dem Baumarkt ist wie ein kleiner Kärcher. Nur sanfter. Feuchten Sie das Rad gut an, bevor Sie Fahrradreiniger auftragen. Das löst Schmutzbeläge gründlichFoto: Daniel Simon
Wasser, marsch! Kein Schlauchanschluss, kein Eimer: Eine Drucksprühflasche aus dem Baumarkt ist wie ein kleiner Kärcher. Nur sanfter. Feuchten Sie das Rad gut an, bevor Sie Fahrradreiniger auftragen. Das löst Schmutzbeläge gründlich
Wasser, marsch! Kein Schlauchanschluss, kein Eimer: Eine Drucksprühflasche aus dem Baumarkt ist wie ein kleiner Kärcher. Nur sanfter. Feuchten Sie das Rad gut an, bevor Sie Fahrradreiniger auftragen. Das löst Schmutzbeläge gründlich
Einschäumen Ohne Fahrrad-Reiniger geht nichts. Die Wirkstoffe sind fahrradspezifisch abgestimmt. Sie lösen feste und fetthaltige Beläge, ohne das Material anzugreifen. Benutzen Sie möglichst nur biologisch abbaubare Reiniger. Einwirken lassen, intensiv und fest bürsten.
Abtrocknen Spülen Sie Schmutz und Schaum mit viel Wasser ab. Oft reicht ein Waschgang noch nicht aus. Trocknen Sie alle Oberflächen mit einem alten Handtuch gut ab. Achten Sie darauf, alle Ecken, Innen- und Unterseiten der Rohre und Anbauteile zu erreichen.
Elektrokontakte Achten Sie bei Pedelecs besonders darauf, dass an Elektrokontakten keine Feuchtigkeit zurückbleibt. Nässe kriecht auch unter Display oder Akku. Ein Mikrofasertuch saugt auch letzte Feuchtigkeitsreste aus Ritzen und Kanten.
Laufrad Nehmen Sie die Laufräder heraus, um sie besser reinigen zu können. Anfeuchten, Reiniger aufsprühen, mit dem Schwamm Reifen und Felgenflanke wischen. Dann abspülen und trocknen. Besonders wichtig bei Felgenbremsen. Hier entsteht sonst Schmirgelpaste.
Felgenbremsen Reinigen Sie auch die Bremsbeläge, wenn Sie V-Brakes oder Felgenbremsen am Rad haben. Je mehr Schmutz hier verbleibt, desto größer und schneller wird der Belag- und Felgenverschleiß.
Rostige Kette Eine angerostete, eingetrocknete Kette können Sie wieder zum Leben erwecken, wenn sie noch nicht verschlissen ist. Träufeln Sie mehrlagig zähes Kettenöl außen auf die Kette. Schalten Sie alle Gänge mehrfach durch. Lassen Sie das Öl über Nacht einwirken.
Das Öl unterwandert oberflächlichen Flugrost und festgebackene Schmutzschichten. Kurbeln Sie die ölige Kette am nächsten Tag so lange durch mehrere Lappen, bis die Kette wieder sauber ist. Ölen Sie dann noch einmal sparsam final nach.
Damit lässt sich flink und effektiv arbeiten: Drucksprühflasche, Fahrradreiniger, verschiedene Bürsten, Spülschwamm, Mikrofasertuch und altes Frottee-Handtuch.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.