Test 2017: Pedelecs bis 2000 Euro

Testergebnis Winora Manto M7

Uli Frieß am 31.03.2017
Test 2017: Pedelecs bis 2000 Euro
Jan Greune

Entspannt und sicher: Wer bei den wichtigen Bauteilen auf Qualität achtet, fährt auch mit günstigeren E-Bikes gut.

Test  Winora Manto M7

Eigentlich stammt das Manto nicht von Winora; der Tiefeinsteiger ist eine Entwicklung des Antriebs­herstellers TransX. Seit dem Modelljahr 2017 bietet dieser das Integra an – ein Komplettpaket mit voll­integriertem Akku und Antriebseinheit, das verschiedene Hersteller unter ihrem eigenen Markennamen vertreiben. Das Konzept "hohe Stückzahlen zum günstigen Preis" hat hier gute Chancen, denn das Manto leistet sich kaum Schwächen. Das voluminöse Zentralrohr nimmt auch den Akku auf, macht den Rahmen insgesamt sehr steif und das Rad exzellent fahrstabil. Die Gabel federt feinfühlig, die Teleskop­stütze dämpft effektiv – das Manto fährt sich komfortabel. Der M16-Mittelmotor könnte etwas entschlossener schieben und spontaner anspringen, dafür reagiert er prompt, wenn man zu treten aufhört. Hydraulische Felgenbremsen und die Nexus-Getriebenabe stehen für hohe Alltagstauglichkeit des sehr sauber ver­arbeiteten Rades, das mit knapp 26 Kilo allerdings relativ schwer geraten ist.

Fazit: Gelungenes Tief­einsteiger-Konzept, sehr fahrstabil und gut abgestimmt. Etwas schwer

Test 2017: Pedelecs bis 2000 Euro

Winora Manto M7

Gesamtwertung*  2,0

Komfort  2,2
Gabel   SR Suntour NEX-E25
Federung  Teleskop-Sattelstütze

Sicherheit   1,7
Bremsen 
 hydr. Felge, Magura HS11
Flattersicherheit   sehr hoch

Antrieb  2,5
Motorsystem/Akku  TranzX M16 / 400 Wh
Getriebenabe   Shimano Nexus 7
Anfahr- bzw. Schiebehilfe   ja

Praxis   2,2
Reifen   CST Zeppelin Pannenschutz Reflex 42-622
Gewicht (v/h in %**)   25,9 kg (47/53)

Service   2,0
Garantie   5 Jahre Rahmen
CE   ja

Geometrie
Radstand   1.112 mm
Sattelhöhe über Grund   1.001 mm
Durchstieghöhe   520 mm
Sitzlänge (min/max)   609/658 mm
Lenkerüberhöhung (min/max)   29/93 mm
Lenkerbreite   650 mm
Rahmengrößen***   42, 46, 50, 54 cm
zulässiges Gesamtgewicht  130 kg

Preis 1.899 Euro
Bezug/Info   www.winora.de


*Das E-BIKE-Urteil ist preisunabhängig, Gewichtung der Einzelnoten siehe Tabelle Seite 44. Notenschlüssel nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft).
**Prozentuale Gewichtsverteilung Vorderrad zu Hinterrad, gibt Aufschluss über die Schwerpunktlage des Rades. ***Fett gedruckt sind die Werte des Testmodells.


Der komplette Artikel stand in E-BIKE Ausgabe 1/2017. Sie können die Ausgabe in der MYBIKE-App (iTunes  und Google Play) laden oder im DK-Shop  bestellen. 

 

Seite 10 / 10


Uli Frieß am 31.03.2017