6 aktuelle GPS-Geräte im Vergleichstest 6 aktuelle GPS-Geräte im Vergleichstest 6 aktuelle GPS-Geräte im Vergleichstest

Test 2016: GPS-Geräte für Radfahrer

6 aktuelle GPS-Geräte im Vergleichstest

  • Matthias Schwindt

Mit diesen GPS-Geräten finden Sie den richtigen Weg. Wir vergleichen 6 aktuelle Navigationssysteme für Tourenradfahrer.

Das Wichtigste gleich vorweg: Für diesen Test haben wir sechs empfehlenswerte GPS-Geräte für Tourenfahrer ausgewählt. Der kompakte, für Freizeitradler konzipierte Garmin Edge Touring hat es nicht in diesen Vergleich geschafft. Seine Schwächen im Bereich „Tour nachradeln“ sind doch zu groß. Auch der Garmin GPSmap 64s fehlt in dieser Aufzählung. Aus unserer Sicht ist das klassische GPS-Empfänger-Design mit robusten Tasten hauptsächlich für Mountainbiker interessant, die ihre Navigation bei jeder Abfahrt, jedem Wetter und selbst mit Handschuhen sicher bedienen wollen. Trekkingradfahrer genießen dagegen den vom Smartphone bekannten Komfort eines Touchscreens.

Vergeichstest 2016: GPS-Geräte für Radfahrer

6 Bilder

Die GPS-Geräte im Test


Garmin eTrex Touch 35


Garmin Oregon 600


Garmin Edge Explore 1000


Falk Tiger Geo


Teasi One3


Mio Cyclo 200

Alle Systeme verfügen über eine sehr hohe Präzision

Die Genauigkeit des GPS-Systems spielt im Vergleich keine Rolle mehr. Einfach ein Ziel (Adresse, POI) eingeben, Route vom Navi berechnen lassen und losradeln geht zwar mit allen hier vorgestellten GPS-Geräten. Mehr als am Ziel anzukommen, dürfen Sie von dieser Art der Fahrradnavigation allerdings nicht erwarten. Besser ist es da, die Tour vorher am Computer zu planen oder eine fertige Strecke von einem der zahlreichen Tourenportale im Internet herunter zu laden. Deshalb wurde bei diesem Vergleichstest besonderer Wert auf das Nachradeln von geplanten Touren gelegt, der sogenannten Track-Navigation. Denn die Touren kommen als Tracks im GPX-Format direkt auf das Gerät. Spezielle Software ist nicht nötig, denn alle GPS-Geräte verhalten sich am Computer wie ein USB-Stick. Im Infokasten zu jedem Gerät ist das Verzeichnis aufgeführt, in welchem die Touren abgelegt werden.

Schwächen zeigen alle Garmin-Geräte bei der Tracknavigation

Die importierte Strecke wird lediglich als Linie auf der Karte dargestellt. Der Fahrer muss den Track selbst im Auge behalten und auf Abzweigungen achten. Wer unterwegs den Komfort einer Routennavigation mit akustischen Hinweisen vor Abbiegungen genießen möchte, muss vorher am Computer den Track mit der kostenlosen BaseCamp-Software in eine Route umwandeln.

Ein großer Vorteil aller vorgestellten Navigationsgeräte ist die Robustheit gegenüber Erschütterungen und Witterungseinflüssen. Eine Fahrt durch den Regen überstehen alle Kandidaten problemlos.


So funktioniert der neue Falk Tiger  (Video-Tutorial)

Am Beispiel des Falk Tiger zeigt unser Tester den Weg des Gerätes aus der Verpackung auf den Fahrradlenker. Dann startet er eine virtuelle Tour und erklärt live am Rad alle Funktionen.


Der komplette Artikel stand in Trekkingbike-Ausgabe 4/2016. Sie können das gesamte Heft in der Trekkingbike-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop bestellen.


Den einzelnen Artikel erhalten Sie hier als PDF-Download. 

Gehört zur Artikelstrecke:

6 Fahrrad-Navigationsgeräte im Vergleich


  • Test 2016: GPS-Geräte für Radfahrer
    6 aktuelle GPS-Geräte im Vergleichstest

    25.07.2016Mit diesen GPS-Geräten finden Sie den richtigen Weg. Wir vergleichen 6 aktuelle Navigationssysteme für Tourenradfahrer.

  • Test 2016: Garmin eTrex Touch 35
    GPS für Radfahrer: Das Garmin eTrex Touch 35 im Test

    10.08.2016Wir haben 6 aktuelle GPS-geräte für Radfahrer verglichen. Unser Test beweist: Der Garmin eTrex Touch 35 passt sich an. Nicht nur für Radfahrer, sondern auch für andere ...

  • Test 2016: Garmin Oregon 600
    Überzeugt im Vergleichstest: der Garmin Oregon 600

    10.08.2016In unserem Vergleichstest GPS-Geräte zeigte das Garmin Oregon 600 seine Stärken. Dazu zählen die einfache Bedienung mit vielen Möglichkeiten zur Individualisierung, das sehr gute ...

  • Test 2016: Garmin Edge Explore 1000
    Garmin Edge Explore 1000: Leichtgewicht im Vergleichstest

    10.08.2016Mit nur 115 g Gewicht ist der Garmin Edge Explore 1000 das leichteste GPS-Gerät in diesem Vergleich. Das hat Auswirkungen auf die Stromversorgung.

  • Test 2016: Falk Tiger Geo
    Fast wie beim Auto: der Falk Tiger Geo im GPS-Geräte-Test

    10.08.2016Der Falk Tiger Geo kommt allen Radfahrern entgegen, die sich eine vom Auto gewohnte Bedienung des GPS-Geräts am Fahrradlenker wünschen.

  • Test 2016: GPS-Gerät Teasi One 3
    Viel fürs Geld: der Teasi One 3 im GPS-Geräte-Test

    10.08.2016Der Teasi One ist der Preis-Hit in unserem Vergleichstest 2016. Der Hersteller hat das GPS-Gerät ganz neu aufgefrischt und ihm einen vergrößerten Akku und eine Bluetooth-Funktion ...

  • Test 2016: Mio Cyclo 200
    Einfache Bedienbarkeit: der Mio Cyclo 200 im Test

    10.08.2016Der Mio Cyclo 200 ist eine solide Einstiegsbasis ins Thema GPS-Geräte. Im Vergleichstest mit 5 anderen GPS-Geräten punktet er vor allem durch seine einfache Bedienung.

Themen: GPS-GerätTest

  • 1,99 €
    GPS-Geräte für Radfahrer

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017: E-Cargo-Bikes
    4 Transporträder mit E-Unterstützung im Test

    31.05.2017Transport-Räder feiern dank E-Unterstützung derzeit ein großes Comeback. Die Einsatzbereiche in der Stadt sind vielfältig: Wochen-Einkauf, Lieferservice, Kinder­taxi ... aber noch ...

  • Top-Räder 2017
    VSF Fahrradmanufaktur T-900 Pinion

    27.01.2017Mit soliden Stahlrahmen und schnörkellosen Rädern hält die Fahrradmanufaktur gute Tradition in Ehren. Mit dem T-900 Pinion fegt nun ein frischer Wind mit 12 Gängen durchs Programm.

  • Test: NoFrill Trekking
    No Frill Trekking – ein Rad für kleine Menschen

    10.09.2016Kleine Menschen stoßen beim Radkauf meist auf große Probleme. Das NoFrill-Rad bietet für Radler ab 1,40 Meter solide Technik ohne Schnickschnack. Und eine Menge echten Fahrspaß.

  • Test 2016: Super-Reiseräder
    Idworx Opinion Ti BLT – Opulenter Überflieger

    20.09.2016Wie Omas Kochrezepte: Von allem ein bisschen mehr macht ein Menü erst besonders. Genau so baut Idworx Luxus-Bikes. Der neue Über-Offroader zeigt das einmal mehr.

  • Einzeltest: Raleigh Rushhour 8.5
    Dauerläufer

    14.04.2016Solide, langlebig und wartungsarm: Rohloff und Gates sind ideale Antriebs-Partner. Hier gibt es sie im Paket günstiger.

  • Test: Klassiker-Modelle
    Steppenwolf Tao 20th – Jubiläumsmodell

    09.12.2016Der Steppenwolf oder Kojote zählt noch zur Familie der Hunde. Etwas sympathischer Wauwau und ein wenig zäher Langstreckenläufer finden sich auch im Tao.

  • Fahrbericht: Dahon Vigor P9
    Flinker Falter

    20.10.2014In der klassischen „Klapprad“-Reifengröße von 20 Zoll tritt Marktriese Dahon mit einem überarbeiteten Rahmen an. TREKKINGBIKE ist das „Vigor P9“ Probe gefahren.

  • Erster Test: Pinion 9-Gang-Getriebe
    Die bessere Hälfte?

    20.10.2014Mit halbierter Gängezahl, aber riesiger Übersetzungsbandbreite und gut 500 Gramm leichter tritt Pinion mit dem neuen P 1.9-Getriebe an. Denn schließlich braucht nicht jeder immer ...

  • Erster Test: Simplon Inissio Tour
    Scharfer Cyclocrosser

    20.10.2014Discs im Cyclocross-Sport lösen eine Renaissance der Fitness-Bikes aus.