Special: Rad fahren im Herbst

Die besten Produkte für Mensch und Rad

  • Trekkingbike

Der Herbst ist nicht immer golden. Nebel, Kälte und Nässe können Radfahren zur Qual machen.

Mit der richtigen Kleidung und sinnvollen Accessoires können Sie sich rundherum abdichten. Aber auch das Rad braucht Schutz und Pflege. Reiniger, Schmiermittel und Konservierungssprays bewahren vor teuren Reparaturen.

Der Herbst kann oft launisch sein. Eben noch hat man sich an den warmen Sonnenstrahlen erfreut, da fallen auch schon die ersten Regentropfen. Gut, wenn man dann flexible Kleidung am Körper oder im Rucksack hat, um auf solche Kapriolen zu reagieren. Eine Windweste, lange Hosen, Regenbekleidung und wasserdichte Schuhe sind für den Herbst zu empfehlen.

Aber auch bei den Accessoires gilt es einiges zu beachten: eine Brille mit kontraststeigernden gelben Gläsern, Regenhülle am Rucksack und eventuell für den Helm und vielleicht sogar Langfinger-Handschuhe. Das Rad ist während der Fahrt ungeschützt Dreck und Nässe ausgesetzt und muss deswegen nach der Ausfahrt gründlich gesäubert und gepflegt werden. Dazu gibt es im Handel viele sinnvolle Reinigungs- und Pflegemittel. Und wenn man einige Tipps bei der Radpflege beachtet, hält das Fahrrad auch grobe Schmutzfahrten aus.

Den Artikel aus Ausgabe 5/2005 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Schlagwörter: Accessoires

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. MYBIKE-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Herbst Spezial

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag