Disc-Laufräder mit Nabendynamo zum Nachrüsten Disc-Laufräder mit Nabendynamo zum Nachrüsten Disc-Laufräder mit Nabendynamo zum Nachrüsten

Kaufberatung: Dynamo-Laufräder

Disc-Laufräder mit Nabendynamo zum Nachrüsten

  • Kai Hilbertz

Fahrräder mit Scheibenbremsen sind beliebt. Doch meist fehlt ab Werk der Nabendynamo. Wir haben sechs 28-Zoll-Vorderräder mit Disc-Aufnahme und Nabendynamo zum Nachrüsten für Sie ausfindig gemacht und verglichen.

28-Zoll-Vorderräder mit Nabendynamo und Disc-Aufnahme sind meist teuer und noch rar gesät. Deshalb verzichten viele Radhersteller auf den wartungsarmen Stromversorger. Wer nachrüs­ten will, muss sich selbst auf die Suche machen. Wir haben für Sie das Angebot gecheckt und zeigen, worauf Sie beim Nachrüsten achten sollten.
Ganz gleich ob Günstig-Modell oder Mittelklasse: Die großen Stückzahlen stammen aus den Werken von Sanyo oder Shimano. SRAM stellt keine eigenen Dynamos her, sondern lässt diese bei Sanyo fertigen. Shimano dominiert diesen Marktbereich mit diversen Modellen, die zwischen 35 Euro und 85 Euro kosten. Diese Nabendynamos funktionieren zuverlässig, sie sind aber relativ groß und haben einen großen Flanschabstand. Der große Flanschabstand macht das Laufrad stabiler.
Wer bereit ist, tiefer in die Tasche zu greifen, bekommt dafür weniger Rollwiderstand, kompaktere Bauweise und geringeres Gewicht. Zwei Produzenten haben sich hier den besten Namen gemacht: Shutter Precision (SP) aus Taiwan und Schmidt Maschinenbau aus Tübingen. SP produziert auch den Infinity S für Supernova, der sich durch bessere Dichtungen, acht Eloxalfarben und eine von Shimano lizensierte Centerlock-Aufnahme unterscheidet. Er kostet circa 189 Euro.

Die Disc-Vorderräder mit Nabendynamo im Test

6 Bilder


Der SON (Schmidts Original Nabendynamo) wird seit 1995 produziert. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Modellen in allen möglichen Varianten. Die gängigen SON 28 und SONdelux kosten ca. 199 bis 249 Euro, je nach Ausführung. Guter Service und ständige Innovationen wie das Druckausgleichssystem haben zum ausgezeichneten Ruf des SON geführt.Bei Speichen sind die Hersteller DT Swiss und Sapim führend. Gute Laufräder benutzen statt durchgehend 2 mm starker Speichen Doppeldickend-Speichen, meist 2/1,8/2 mm, die robust und trotzdem leicht sind. Touren- und Lastenräder verwenden häufig extradicke Speichen, während an sportlichen Bikes oft aerodynamische Messerspeichen verbaut werden. Ein Laufrad mit 36 Speichen ist schwerer, aber auch steifer, als eines mit 32 Speichen. Wichtig ist, dass die Speichen mit der richtigen Spannung und gleichmäßig angespannt sind.
Felgenhersteller gibt es viele; DT Swiss und Mavic haben beide einen guten Ruf. Bei Scheibenbremsen spielt der Felgenverschleiß keine Rolle. Wichtig sind hier Steifigkeit, Gewicht und Breite. Eine schwere Felge macht sich beim Fahren viel stärker bemerkbar als eine schwere Nabe. Die Maulweite (s. Zeichnung unten) ist entscheidend dafür, welche Reifen montiert werden können. Die meisten Trekkingbikes haben Felgen, die um die 25 mm breit sind und eine Maulweite von circa 19 mm haben. Damit können sie Pneus von 28 bis 62 mm Breite aufnehmen. Während ein paar Felgen, wie die DT Swiss TK540, in der Felgenbrems- und Disc-Version fast identisch sind (bis auf die abgedrehten Flanken), haben Disc-Felgen im Allgemeinen dünnere Flanken und sind daher nicht geeignet für Felgenbremsen. 
Von den sechs Rädern, die wir getes­tet haben, sind drei (B.O.C., Bike-Components, Bike-X-Perts) fertig konfiguriert. Schmidt Maschinenbau bietet viele Varianten an, das gezeigte Rad ist ein Beispiel. Komponentix und Whizz Wheels bieten Laufräder nach Maß.

Fazit: Auch für Disc-Laufräder mit Nabendynamo gilt: Das perfekte Laufrad gibt es nicht. Es ist immer ein Kompromiss nötig. Entscheiden Sie, ob Preis, Gewicht, Steifigkeit oder die Güte des Nabendynamos für Sie wichtig ist!


Den Artikel aus Ausgabe 5/2014 in voller Länge erhalten Sie als PDF-Download. 

  • Test: Nabendynamo-Scheinwerfer
    Besser hell

    07.01.2021

  • Dynamo-Scheinwerfer tauschen und einstellen
    Perfekt belichtet

    07.01.2021

  • MYBIKE-Special Beleuchtung
    Sichtbar und sicher durch die dunkle Jahreszeit

    18.01.2021

  • MYBIKE-Test: Akku-Scheinwerfer und Rücklichter
    Lichtgestalten

    28.07.2020

  • Smarte Helme
    Hightech am Kopf

    07.01.2021

  • Test: Akkulichter
    Akkulichter fürs Fahrrad

    25.04.2014

  • Test: Busch & Müller Lumotec IQ2 Luxos U
    Der neue Super-Scheinwerfer im Praxistest

    01.03.2013

  • Zubehör: Lichttechnik 2016
    Die neue Generation Licht

    23.02.2016

  • Kaufberatung: Dynamo-Laufräder
    Disc-Laufräder mit Nabendynamo zum Nachrüsten

    21.10.2014

  • Kaufberatung: Tagfahrlicht
    Heller als der lichte Tag?

    17.10.2013

  • Test: LED-Beleuchtung für Sporträder
    LED-Scheinwerfer für Akku- und Dynamobetrieb

    23.04.2009

  • Spezial: Fahrradbeleuchtung
    LED-Technik revolutioniert das Licht am Rad

    18.12.2014

Themen: Dynamo-LaufräderTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. MYBIKE-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Kraftwerke

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kaufberatung: Laufräder
    Viel Tuning-Potenzial beim passenden Laufrad

    17.10.2011

  • Test: Reisetourer
    10 reisetaugliche Tourenräder unter 2000 Euro

    24.08.2011

  • Test: Räder mit Alfine-Nabe
    Brave Arbeiter: Alfine-Räder 2016

    02.11.2016

  • Test: Mountainbike-Hardtails
    Bestseller-Klasse

    14.04.2016

  • Top-Räder 2017
    Merida Crossway Urban XT Ed.

    27.01.2017

  • Im Test: Packtaschen
    Partnerwahl

    28.07.2020

  • Kaufberatung: Handpumpen
    Design ist schön, Funktion zählt

    18.12.2014

  • Test: Klassiker-Modelle
    Koga Worldtraveller 29: einmal um die Welt

    09.12.2016

  • Test: Mountainbike-Hardtails (2015)
    Mountainbike-Hardtails auf Tour

    13.04.2015

  • Test 2016: Super-Reiseräder
    Hilite Softtail: Titan-Sänfte

    20.09.2016