Fast wie beim Auto: der Falk Tiger Geo im GPS-Geräte-Test Fast wie beim Auto: der Falk Tiger Geo im GPS-Geräte-Test Fast wie beim Auto: der Falk Tiger Geo im GPS-Geräte-Test

Test 2016: Falk Tiger Geo

Fast wie beim Auto: der Falk Tiger Geo im GPS-Geräte-Test

  • Matthias Schwindt

Der Falk Tiger Geo kommt allen Radfahrern entgegen, die sich eine vom Auto gewohnte Bedienung des GPS-Geräts am Fahrradlenker wünschen.

Das angenehm geformte Tiger-Gehäuse lässt sich mit der perfekt ins Gehäuse integrierten Richter-Halterung einfach und sicher am Fahrradlenker befestigen.
Besonders gut gefällt die kontrastreiche und sehr klar gezeichnete Karte, die auf dem hellen Display für optimale Ablesbarkeit sorgt. Nur beim Rauszoomen werden Straßen und Wege zu früh ausgeblendet. Das erschwert die Orientierung auf der Karte.

Mit "Route ziehen" bietet Falk eine tolle Funktion zur Tourplanung auf dem Gerät.

Mit dem Finger wird ein Zwischenpunkt nach dem anderen eingefügt und so die vorgeschlagene Route den eigenen Vorstellungen angepasst. Toll gelöst ist die Umwandlung von importierten Tracks in Routen. Während der Fahrt wird man so mit Abbiegehinweisen entspannt ans Ziel gelotst.

Das integrierte Kartenangebot umfasst 25 Länder Europas und kann nicht erweitert werden.

Einziger Nachteil: Der Touchscreen reagiert insbesondere bei Wischgesten träge und widerwillig. Das schmälert die ansonsten einfache Bedienung etwas. Insgesamt kommt der Tiger allen Radfahrern entgegen, die sich eine vom Kfz-Navigationssystem bekannte Bedienung wünschen.

Tipp: Der günstigere Tiger Geo ist vollkommen ausreichend. Die im Pro-Modell enthaltene Premium-Karte erfüllte im Test nicht die höheren Erwartungen.

So funktioniert der neue Falk Tiger  zum Video

Preis, Gewicht: 200 Euro, 181g,

Maße: 7 × 11,0 × 2,1 cm

Displaygröße: 3,5 Zoll

Auflösung: 320 x 480 Pixel

Stromversorgung: eingebauter Li-Ion-Akku

Akkulaufzeit: 7 bis 9 Stunden

Mitgelieferte Karten: Fahrradkarte Europa

Zusatzkarten: Premium Outdoor Karte Deutschland

Verzeichnis für GPX-Track Import: /GPXImport

Ordner mit gespeicherten Aktivitäten: \Navigator\Save\RecordedTracks

Mitgeliefertes Zubehör: Lenkerhalterung, Schutztasche, USB-Ladekabel

Optionales Zubehör: -

Plus:

• Fahrradhalterung

• Kartendesign

Minus:

• träger Touchscreen

• unvollständiges Kartenmaterial

Gehört zur Artikelstrecke:

6 Fahrrad-Navigationsgeräte im Vergleich


  • Test 2016: GPS-Geräte für Radfahrer
    6 aktuelle GPS-Geräte im Vergleichstest

    25.07.2016Mit diesen GPS-Geräten finden Sie den richtigen Weg. Wir vergleichen 6 aktuelle Navigationssysteme für Tourenradfahrer.

  • Test 2016: Garmin eTrex Touch 35
    GPS für Radfahrer: Das Garmin eTrex Touch 35 im Test

    10.08.2016Wir haben 6 aktuelle GPS-geräte für Radfahrer verglichen. Unser Test beweist: Der Garmin eTrex Touch 35 passt sich an. Nicht nur für Radfahrer, sondern auch für andere ...

  • Test 2016: Garmin Oregon 600
    Überzeugt im Vergleichstest: der Garmin Oregon 600

    10.08.2016In unserem Vergleichstest GPS-Geräte zeigte das Garmin Oregon 600 seine Stärken. Dazu zählen die einfache Bedienung mit vielen Möglichkeiten zur Individualisierung, das sehr gute ...

  • Test 2016: Garmin Edge Explore 1000
    Garmin Edge Explore 1000: Leichtgewicht im Vergleichstest

    10.08.2016Mit nur 115 g Gewicht ist der Garmin Edge Explore 1000 das leichteste GPS-Gerät in diesem Vergleich. Das hat Auswirkungen auf die Stromversorgung.

  • Test 2016: Falk Tiger Geo
    Fast wie beim Auto: der Falk Tiger Geo im GPS-Geräte-Test

    10.08.2016Der Falk Tiger Geo kommt allen Radfahrern entgegen, die sich eine vom Auto gewohnte Bedienung des GPS-Geräts am Fahrradlenker wünschen.

  • Test 2016: GPS-Gerät Teasi One 3
    Viel fürs Geld: der Teasi One 3 im GPS-Geräte-Test

    10.08.2016Der Teasi One ist der Preis-Hit in unserem Vergleichstest 2016. Der Hersteller hat das GPS-Gerät ganz neu aufgefrischt und ihm einen vergrößerten Akku und eine Bluetooth-Funktion ...

  • Test 2016: Mio Cyclo 200
    Einfache Bedienbarkeit: der Mio Cyclo 200 im Test

    10.08.2016Der Mio Cyclo 200 ist eine solide Einstiegsbasis ins Thema GPS-Geräte. Im Vergleichstest mit 5 anderen GPS-Geräten punktet er vor allem durch seine einfache Bedienung.

Themen: GPS-GerätTest


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016: Garmin eTrex Touch 35
    GPS für Radfahrer: Das Garmin eTrex Touch 35 im Test

    10.08.2016Wir haben 6 aktuelle GPS-geräte für Radfahrer verglichen. Unser Test beweist: Der Garmin eTrex Touch 35 passt sich an. Nicht nur für Radfahrer, sondern auch für andere ...

  • Test 2017: S-Pedelecs
    8 schnelle S-Pedelecs im Highspeed-Test

    28.03.2017Weil man mit wenig Kraft extra flott vorankommt, erweitern S-Pedelecs den Aktionsradius enorm. Motorkraft ist aber nur die halbe Miete, denn ­Konstruktion und Ausrüstung müssen ...

  • Test Batavus Quip
    Batavus Quip: Holland-Fahrrad des Jahres 2016

    12.09.2016Das preiswerte und originelle Batavus Quip wurde in Holland als „Fahrrad des Jahres“ ausgezeichnet. In Deutschland hätte es das wohl nicht geschafft.

  • Fahrrad-Rucksäcke für den Alltag
    Huckepack - Fahrradrucksäcke für die Stadt

    14.08.2020Die neuen Fahrradrucksäcke für die Stadt sind schick und praktisch, vor allem, wenn sie sich auch noch am Fahrrad befestigen lassen. 13 Modelle im MYBIKE-Vergleich

  • Fahrbericht Velotraum Cross 7005 Pinion
    Rad fürs Extreme

    13.04.2015Wer ein perfektes Reiserad sucht, kommt an der Firma Velotraum nicht vorbei. Wir nahmen das aktuelle Flaggschiff mit Pinion-Getriebe mit auf eine 1200 Kilometer lange Radtour ...

  • Test E-Allrounder
    Jeden Tag aufs Rad - ehrlich unentbehrlich

    28.04.2021Eines für alles: Allround-Pedelecs sind die Multitalente im E-Bike-Markt. Sie verbinden Alltagsnutzen mit Tourenspaß – und werden dabei immer stärker. Sechs Allrounder bis 3.500 ...

  • Test Top-Räder 2018: Rabeneick TX7
    Metropolenflitzer

    09.01.2018„Weniger ist mehr“ behauptet nicht nur Rabeneick. Mit dem Cityrad TX7 übersetzen die Oldenburger das Bauhaus-Motto in ein schnörkelloses Bike für urbane Räume.

  • im Test: 18 Schmiermittel
    Steter Tropfen

    19.05.2021Gutes Öl auf der Kette mindert Verschleiß, Kraftverlust und Korrosion. Die Gänge wechseln leise und geschmeidig. Welcher Kettenschmierstoff kann das am besten?

  • Test Riese + Müller Birdy
    20 Jahre Birdy

    12.09.201620 Jahre nach dem ersten Serien-Birdy hat Riese + Müller sein bewährtes Feder-Faltrad gründlich überarbeitet. Ist es dadurch besser geworden?