Test Lenkertaschen

Frontlader für Abenteuer, Reise und Einkauf

  • Kai Hilbertz

Lenkertaschen sind nicht nur für Tourenfahrer praktisch, es gibt sie auch für Einkaufsbummel in der Stadt sowie für Bikepacker. TREKKINGBIKE gibt acht Empfehlungen.

Das fünfte Element von Luc Besson ist einer dieser Filme, die man entweder liebt oder nicht ausstehen kann, und beim Thema Lenkertaschen verhalten sich viele Radfahrer ähnlich. Manch ein Tourenfahrer mag sich die nächste Reise ohne Lenkertasche gar nicht erst ausmalen, während andere Radler sie rundweg ablehnen. Warum ist das so?

Kritiker bemängeln, dass Lenkertaschen das Lenkverhalten des Fahrrades stark verändern. Zudem können sie leicht die komplizierte Kabelführung am Lenker beeinträchtigen. Befürworter listen dagegen folgende Vorteile auf: Bessere Gewichtsverteilung, leichter Zugang zu wichtigen Utensilien während der Fahrt und die Möglichkeit, eine Fahrradkarte gut sichtbar am Lenker zu platzieren. Obwohl der durchsichtige Kartenhalter im Zeitalter von GPS und GLONASS etwas von seiner Bedeutung eingebüßt hat, bleiben die verbesserte Gewichtsverteilung und die gute Erreichbarkeit wichtige Argumente.

Große Auswahl an unterschiedlichsten Lenkertaschen

Zudem bietet der Markt heute Lenkertaschen in einer größeren Auswahl und Vielfalt als je zuvor. Neben der klassischen Lenkertasche werden zunehmend Lifestyle-Taschen angeboten. Die sind weniger für die große Tour und mehr als Einkaufstasche oder stylisches Accessoire für die Stadt gedacht. Dazu hat sich in jüngster Zeit die neue Gattung der Bikepacking-Taschen etabliert. Das sind Taschen für den Geländeeinsatz, die ohne Gepäckträger oder Klick-Halterung auskommen und direkt am Rahmen oder Lenker mit Gurtbändern befestigt werden.

Überhaupt spielt die Befestigung der Lenkertasche eine zentrale Rolle. Von unseren acht Touren- und Lifestyle-Taschen wird nur die Brooks mit klassischen Lederriemen befestigt, während die anderen sieben alle eine Klick-Halterung verwenden. Fünf dieser Taschen verwenden das KLICKfix-System von Rixen & Kaul. Ortlieb verwendet ein eigene Halterung, die jedoch kompatibel ist. Nur Topeak verwendet das nicht kompatible QuickClick-System, das allerdings auch gut funktioniert.

Klickfix-Halterung bei Lenkertaschen hat sich bewährt

KLICKfix ist nicht umsonst zum marktbeherrschenden System geworden: Die Halterungen funktionieren super und sind in vielen Varianten für alle möglichen Lenker erhältlich. Die Halterung ist bei manchen Lenkertaschen dabei, während sie bei anderen zusätzlich besorgt werden muss.

Achtung: Klick-Halterungen bedeuten immer eine Extrabelastung für den Lenker, sie sollten nicht an Vorbauten oder Lenker aus Carbon befestigt werden. Wenn Sie Ihre Lenkertasche schwer beladen und oft benutzen, kann es ratsam sein, alle zwei oder drei Jahre den Lenker auszutauschen. Bei Bikepacking-Taschen verzichtet man dagegen ganz auf Klick-Halterungen, da sie im Geländeeinsatz bisweilen rattern können. Daher wird beim Bikepacking alles am Fahrrad angegurtet.

Die Lenkertaschen im Test

8 Bilder

Ob Gurtbänder oder KLICKfix, manchmal kann es vorkommen, dass Sie die Lenkertasche nicht einfach montieren können, weil irgendein Schalt- oder Bremszug im Weg ist. Dann ist es notwendig, die Kabelführung anzupassen, manchmal müssen sogar längere Züge bzw. Leitungen installiert werden. Das ist zwar im ersten Moment mühsam, bleibt aber eine einmalige Angelegenheit. Danach können Sie einfach einklicken bzw. angurten und losfahren – wie Bruce Willis im Film.


Es gibt jede Menge Hersteller von Lenkertaschen, hier die Liste für alle, die weiter recherchieren wollen:

  • Abus
  • Altura
  • Apidura
  • Basil
  • Blackburn
  • Brooks
  • Carradice
  • Contec
  • Cyclechic
  • Gilles Berthoud
  • Goodordering
  • Haberland
  • Rixen & Kaul
  • Norco
  • Ortlieb
  • Racktime
  • Reisenthel
  • Restrap
  • Revelated Designs
  • Rose
  • SKS
  • Thule
  • Topeak
  • Vaude

Trend Bikepacking

Unter dieser noch jungen Sportgattung versteht man die Mitnahme von Gepäck im Gelände. Anders als beim Tourenrad verzichtet man fast immer auf Gepäckträger. Statt KLICKfix werden die Taschen mit Gurten und ggf. Distanzhaltern am Lenker oder am Rahmen befestigt.


Bike-Packing-Taschen für die Mitnahme im Gelände finden Sie hier


Der Artikel stand in Trekkingbike-Ausgabe 4/2016. 


Den einzelnen Artikel erhalten Sie hier als PDF-Download. 

Schlagwörter: Lenkertaschen Test

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. MYBIKE-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Test Lenkertaschen

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Kaufberatung Packtaschen
    Packtaschen von 90 bis 250 Euro im Vergleich

    21.10.2014

  • Test: Räder mit Alfine-Nabe
    Brave Arbeiter: Alfine-Räder 2016

    02.11.2016

  • Test: Vogel Randonneur
    Maßrahmen aus Edelstahl

    23.06.2015

  • Fahrbericht Fuji Feather CX
    Günstiges Crossrad

    18.08.2014

  • Test: Crossräder um 1000 Euro
    Crossräder überzeugen durch technische Innovationen

    24.04.2012

  • Test: Kalkhoff Endeavour P12
    Kalkhoff Endeavour P12: Pinion für alle?

    09.12.2016

  • Test: Klassiker-Modelle
    Sportsfreund: Stevens 8X Lite Tour

    09.12.2016

  • Test: Tourenräder mit Riemenantrieb (2/2012)
    Der wartungsarme Riemenantrieb etabliert sich

    24.04.2012

  • Dauertest 2017: Merida E-Spresso Sport
    Citybike mit Nabenschaltung: Merida E-Spresso Sport

    29.03.2017

  • Test 2016: Super-Reiseräder
    Idworx Opinion Ti BLT – Opulenter Überflieger

    20.09.2016