GPS für Radfahrer: Das Garmin eTrex Touch 35 im Test GPS für Radfahrer: Das Garmin eTrex Touch 35 im Test GPS für Radfahrer: Das Garmin eTrex Touch 35 im Test

Test 2016: Garmin eTrex Touch 35

GPS für Radfahrer: Das Garmin eTrex Touch 35 im Test

  • Matthias Schwindt

Wir haben 6 aktuelle GPS-geräte für Radfahrer verglichen. Unser Test beweist: Der Garmin eTrex Touch 35 passt sich an. Nicht nur für Radfahrer, sondern auch für andere Outdoor-Aktivitäten ist das GPS-Gerät ein zuverlässiger Wegweiser.

Beim Garmin eTrex Touch lässt sich mit einer Wischbewegung im Startmenü die Sportart auswählen. Alle wichtigen Einstellungen sind damit angepasst. So ist ein Wechsel zwischen Tourenrad, Mountainbike, Wandern oder Geocaching schnell erledigt. Innerhalb der Profile sind die Möglichkeiten der Individualisierung fast grenzenlos.
Kartenansicht, Datenfelder im Reisecomputer und Anwendungen im Menü lassen persönliche Einstellungen bis ins kleinste Detail zu.

Der Lieferumfang beinhaltet ein Komplettpaket für Radfahrer

Eine einfache Fahrradhalterung sowie eine routingfähige Karte auf OSM-Basis für ganz Europa ermöglichen einen sofortigen Start. Dazu die Möglichkeit der vollen Auswahl an Garmin-Karten.

Der eTrex Touch ist angenehm kompakt und leicht. Das Display ist ausreichend groß, hell und der Touchscreen reagiert hochempfindlich, wie vom Smartphone gewohnt.
Die Stromversorgung erfolgt über zwei Standard-Akkus, so ist ein eventuell nötiger Wechsel einfach erledigt.

Tipp: Wer auf den barometrischen Höhenmesser und zusätzliche Fitness-Sensoren verzichten kann, der ist mit dem günstigeren Touch 25 bestens bedient.

Preis, Gewicht: 250 Euro, 160g

Maße: 5,8 × 10,2 × 3,3 cm

Displaygröße: 2,6 Zoll

Auflösung: 160 x 240 Pixel

Stromversorgung: 2 x AA Batterie/Akku

Akkulaufzeit: 8 bis 11 Stunden

Mitgelieferte Karten: TopoActive Europe mit 46 Ländern West- und Osteuropas

Zusatzkarten: Freie und kostenpflichtige

Verzeichnis für GPX-Track Import: /garmin/gpx/

Ordner mit gespeicherten Aktivitäten: /garmin/gpx/archive

Mitgeliefertes Zubehör: Fahrradhalterung, USB-Kabel

Optionales Zubehör: Fitness-Sensoren uvm.

Plus:

• Display

• Menüstruktur

Minus:

• einfache Fahrradhalterung

• Bluetooth

Gehört zur Artikelstrecke:

6 Fahrrad-Navigationsgeräte im Vergleich


  • Test 2016: GPS-Geräte für Radfahrer
    6 aktuelle GPS-Geräte im Vergleichstest

    25.07.2016Mit diesen GPS-Geräten finden Sie den richtigen Weg. Wir vergleichen 6 aktuelle Navigationssysteme für Tourenradfahrer.

  • Test 2016: Garmin eTrex Touch 35
    GPS für Radfahrer: Das Garmin eTrex Touch 35 im Test

    10.08.2016Wir haben 6 aktuelle GPS-geräte für Radfahrer verglichen. Unser Test beweist: Der Garmin eTrex Touch 35 passt sich an. Nicht nur für Radfahrer, sondern auch für andere ...

  • Test 2016: Garmin Oregon 600
    Überzeugt im Vergleichstest: der Garmin Oregon 600

    10.08.2016In unserem Vergleichstest GPS-Geräte zeigte das Garmin Oregon 600 seine Stärken. Dazu zählen die einfache Bedienung mit vielen Möglichkeiten zur Individualisierung, das sehr gute ...

  • Test 2016: Garmin Edge Explore 1000
    Garmin Edge Explore 1000: Leichtgewicht im Vergleichstest

    10.08.2016Mit nur 115 g Gewicht ist der Garmin Edge Explore 1000 das leichteste GPS-Gerät in diesem Vergleich. Das hat Auswirkungen auf die Stromversorgung.

  • Test 2016: Falk Tiger Geo
    Fast wie beim Auto: der Falk Tiger Geo im GPS-Geräte-Test

    10.08.2016Der Falk Tiger Geo kommt allen Radfahrern entgegen, die sich eine vom Auto gewohnte Bedienung des GPS-Geräts am Fahrradlenker wünschen.

  • Test 2016: GPS-Gerät Teasi One 3
    Viel fürs Geld: der Teasi One 3 im GPS-Geräte-Test

    10.08.2016Der Teasi One ist der Preis-Hit in unserem Vergleichstest 2016. Der Hersteller hat das GPS-Gerät ganz neu aufgefrischt und ihm einen vergrößerten Akku und eine Bluetooth-Funktion ...

  • Test 2016: Mio Cyclo 200
    Einfache Bedienbarkeit: der Mio Cyclo 200 im Test

    10.08.2016Der Mio Cyclo 200 ist eine solide Einstiegsbasis ins Thema GPS-Geräte. Im Vergleichstest mit 5 anderen GPS-Geräten punktet er vor allem durch seine einfache Bedienung.

Themen: GPS-GeräteTest


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test E-Allrounder
    Jeden Tag aufs Rad - ehrlich unentbehrlich

    28.04.2021Eines für alles: Allround-Pedelecs sind die Multitalente im E-Bike-Markt. Sie verbinden Alltagsnutzen mit Tourenspaß – und werden dabei immer stärker. Sechs Allrounder bis 3.500 ...

  • Test: Kompakträder
    Fluchtzwerge

    19.08.2015Kleine Laufräder, großes Aufsehen: In Japans Städten gelten sogenannte „Mini Velos“ seit Jahren als besonders trendig. In Deutschland besetzen sie eine winzige Nische.

  • Test: Crossräder um 1000 Euro
    Acht geländegängige Crossräder im Test

    22.06.2009Crossräder tummeln sich am sportlichen Ende des Trekkingrad-Markts. Nach den Fitnessbikes sind Crossräder die leichtesten Trekkingräder.

  • Spezial: Reiseräder
    Das perfekte Reiserad – Kaufberatung und Test

    06.07.201716 Seiten. 12 Räder aller Klassen und eine gründliche Kaufberatung – und ein Ziel: nie wieder Ärger auf großer Tour. So finden Sie das passende Reiserad!

  • Test Top-Räder 2018: Canyon Commuter
    Smarter Stenz

    09.01.2018Design und Funktion gehen bei der Commuter-Serie von Canyon Hand in Hand. Das AL4.0 zeigt, dass auch ein Tausend-Euro-Bike nicht öde aussehen muss.

  • Fahrbericht Loopwheels
    Rad neu erfunden

    18.08.2014Die Redewendung vom „Rad neu erfinden“ nimmt man bei Loopwheels wörtlich: Drei Blattfedern aus Carbon-Komposit dämpfen ein völlig neuartiges Laufrad.

  • Fahrbericht Velotraum Cross 7005 Pinion
    Rad fürs Extreme

    13.04.2015Wer ein perfektes Reiserad sucht, kommt an der Firma Velotraum nicht vorbei. Wir nahmen das aktuelle Flaggschiff mit Pinion-Getriebe mit auf eine 1200 Kilometer lange Radtour ...

  • Test Top-Räder 2018: Riese & Müller Packster 40 HS
    Statt VW Golf

    09.01.2018Für junge Familien in Suburbia ist das vielseitige Riese & Müller E-Lastenrad eine Alternative zum Zweitwagen. Das Packster kann fast alles genau so gut.

  • Test: Riemenräder (4/2013)
    Gates-Riemen ist etabliert und bekommt Konkurrenz

    19.04.2013Als Alternative zum Kettenantrieb hat sich der Gates-Riemen inzwischen eine ansehnliche Nische erobert. Grund genug für TREKKINGBIKE, sich darin mit einem großen Testfeld genauer ...