GPS-Geräte für Radfahrer

Kurzcheck und Kaufempfehlungen

GPS-Lotsen für den Fahrradlenker gehören zu den Bestsellern der Saison. Zu den Messen legten die Hersteller mit neuen Geräten und besserer Software kräftig nach.

Trekkingbike am 22.12.2011
TB_016588_DS110903_0033.JPG
Daniel Simon

Wir haben die geeigneten GPS-Geräte für Radfahrer herausgepickt, verglichen und wagen klare Kaufempfehlungen.

Mit der GPS-Gerätegeneration 2012 zeichnet sich ein Durchbruch ab. Neue Modelle und verbesserte Software machen die Ablesbarkeit bei Sonnenlicht besser, die Bedienung einfacher und die – leider dazugehörende – Planung am Rechner weniger zeitraubend.

Große Fortschritte wurden insbesondere beim automatischen Routing gemacht. Die erhältlichen Topo- und Fahrradkarten tragen immer mehr fahrradrelevante Informationen und so werden die Geräte zu echten Lotsen durch unbekannte Gefilde. Auch preislich ist Bewegung im Markt. Brandneu liegt jetzt für 250 Euro der lang erwartete Garmin Etrex 30 in den Shops. Im unserem Überblick wagen wir klare Kaufempfehlungen für Fahrradfahrer.

Die GPS-Geräte im Test:

Garmin Etrex 30, http://www.garmin.de

Garmin GPSmap 62S

Garmin Edge 800

Garmin Dakota/Oregon

Garmin Montana

Satmap Active 10, http://www.paul-lange.de ;http://www.satmap.com

VDO GP7 Touring, http://www.vdo-gp7.com

Falk Ibex 30, http://www.falk-navigation.de

Den Artikel aus Ausgabe 6/2011 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)

Artikelstrecke GPS-Navigation


Trekkingbike am 22.12.2011

Das könnte Sie auch interessieren