Test Minitools

Miniwerkzeuge mit maximaler Wirkung

  • Kai Hilbertz

Es sind hunderte Minitools auf dem Markt. Wir haben zwölf interessante Exemplare ausgewählt, in drei Gewichtsklassen eingeteilt und ihre Stärken im Praxistest ermittelt. So finden Sie Ihren passenden Pannenhelfer.

Minitools sind die unentbehrlichen Helfer für unterwegs. Muss der Lenker justiert oder die Sattelhöhe geändert werden? Das Minitool hat einen passenden Innensechskant parat. Quietscht die Scheibenbremse? Mit dem richtigen Schlüssel können Sie den Abstand der Bremsbeläge einstellen. Sogar bei einem Kettenriss kann der Kettennieter Ihres Tools dafür sorgen, dass Sie Ihr Rad nicht nach Hause schieben müssen.
Die Zeiten, in denen man mit ein paar Innensechskantschlüsseln und einen Kreuzschlitzschraubendreher für die Schaltung fast alles am Fahrrad reparieren konnte, sind vorbei. Moderne Komponenten werden immer häufiger mit Torxschrauben ausgestattet, da sie höhere Drehmomente als Innensechskantschrauben schadlos aufnehmen können. Am häufigsten kommt die Größe T25 vor, z.B. bei diversen Scheibenbremsen oder bei den aktuellen Felgenbremsen von Magura. Aber auch andere Torx-Größen gibt es zuhauf.
Gerade bei Minitools sollte man namenloses Billigwerkzeug unbedingt meiden – wir haben nur etablierte Marken zum Test eingeladen. Preislich bewegen sich die zwölf Minitools unseres Testfeldes zwischen 17 bis knapp 100 Euro. Der Schwerpunkt liegt ganz klar bei ca. 30 bis 33 Euro: Sechs der Tools liegen in diesem Preisbereich.
Die Minitools von PRO und SKS sind zweigeteilt. Zehn der zwölf Tools haben einen Rahmen, an deren zwei Enden die Werkzeuge ausschwenkbar gelagert sind. Die anderen zwei fallen etwas aus dem Rahmen. Während das Bike Tool von Victorinox ein aufsteckbares Bit-System verwendet, ist das Urban 8 von Topeak ein bewusst reduziertes Werkzeug mit karger Ausstattung, aber gutem Hebel.

Die Minitools im Test

12 Bilder


Das Urban 8 hat den einzigen 15 mm Schlüssel im Testfeld – wichtig für Räder mit Nabenschaltung. Je nach Hersteller brauchen Sie eventuell auch einen 8 mm Ring- oder Maulschlüssel zur Justage Ihrer Schutzbleche. Manche Bremshebel benötigen einen Innensechskant mit 2 mm, andere einen T10 Torx. Sie sollten sich also die Zeit nehmen und ganz genau kontrollieren, welches Werkzeug Ihr Fahrrad benötigt.
Neben der Ausstattung spielen Größe und Gewicht des Werkzeugs eine zentrale Rolle. Wir haben daher die zwölf Minitools in drei Gewichtskategorien eingeteilt. In der Größe "S" haben wir drei Werkzeuge, die alle unter 110 Gramm wiegen und kompakt sind. In "M" tummelt sich das breite Mittelfeld mit sechs Exemplaren zwischen 130 und 190 Gramm. Schließlich haben wir drei große Tools in "L", die alle mehr als 220 Gramm wiegen.
Die einzelnen Werkzeuge der großen Minitools sind länger und damit praktischer als die der kompakten. Und die großen Tools bieten natürlich mehr Funktionen an. Aber das schwerste (Nicht-mehr-so-)Minitool wiegt auch circa 3,5 mal so viel wie das leichteste. Nicht jeder will ein knapp 300 Gramm schweres Werkzeug mit sich rumschleppen. Wie viel man bei einer Ausfahrt mitnehmen will, muss jeder für sich abwägen und entscheiden.
Bei Werkzeugqualität sind Maßhaltigkeit und Härte ganz wichtige Kriterien. Nur drei der Werkzeuge (PRO, Rose und Victorinox) hatten mit 0,06 Millimeter ganz leicht Untermaß, am genauesten war dagegen Lezyne. Die Werkzeughärte haben wir beim Praxistest des maximalen Drehmoments ermittelt. Park und SKS waren am weichsten, während es bei acht Minitools nur sehr geringe Spuren gab. Bei Rose und Victorinox hinterließ der Test gar keine Spuren – sehr gut!

Themen: MinitoolsTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. MYBIKE-Abo gibt's hier


  • 1,99 €
    Test Minitools

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test: Regenjacken und Regenhosen
    Ganz dicht? Aktuelle Regenbekleidung im Test

    04.04.2017

  • Fahrbericht Velotraum Cross 7005 Pinion
    Rad fürs Extreme

    13.04.2015

  • Zubehör: Fahrradhelme
    Test: Fahrradhelme unter 100 Euro

    01.07.2016

  • Test 2016: Super-Reiseräder
    Welten erobern: Das Santos Travelmaster 2.9

    20.09.2016

  • Fahrbericht Omnium Cargo 10
    Ausgewogenes Transportrad

    18.08.2014

  • Test: Rohloff-Räder
    Rohloff regiert

    20.10.2014

  • Trendreport Bikepacking
    Abenteuer Radreise

    17.01.2017

  • Kaufberatung: Handpumpen
    Design ist schön, Funktion zählt

    18.12.2014

  • Neu 2017: Kappstein Doppio-Getriebe
    Erster Fahrtest: neues Getriebe Kappstein Doppio

    26.09.2016