Mit Thermokamera und Schlagtest Schwachstellen auf der Spur Mit Thermokamera und Schlagtest Schwachstellen auf der Spur Mit Thermokamera und Schlagtest Schwachstellen auf der Spur

Test: Helme (4/2006)

Mit Thermokamera und Schlagtest Schwachstellen auf der Spur

  • Trekkingbike

Trotz der Gefahren, die auf der Straße lauern, gibt es nach wie vor viele Trekkingbiker, die sich ohne Helm aufs Rad schwingen.

Dabei belegen Studien, dass 80 Prozent aller schweren und tödlichen Kopfverletzungen bei Radfahrern mit einem Helm vermeidbar gewesen wären. Wir haben 14 Helme in Labor und Praxis getestet und erklären, warum der Helm so wichtig ist.

Während ein Sturzring aus den dreißiger Jahren aus mehreren mit Sägemehl gefüllten Lederwürsten besteht, sind moderne Helme echte Hightech-Produkte. Der Kern besteht aus Polystyrol, also einer Art Styropor. Eine harte Polycarbonat-Außenhaut gibt zusätzlichen Schutz. Im sogenannten „In-Mold“-Verfahren werden die harte Außenhaut und der Schaumkern verschweißt. Die Außenschale aus Polycarbonat liegt dabei schon vorher in der Form.

Hersteller wie Uvex, Cratoni und Lazer verstärken ihre Helme mit einer Gitterkonstruktion, die mit in den Schaumkern eingeschweißt wird. Grund: Das Gitter verteilt die Energie eines Aufpralls gleichmäßig auf den ganzen Helm. So werden Belastungsspitzen am Kopf deutlich vermindert.

Wie effektiv schützt ein Helm nun? Um das exakt feststellen zu können, misst man die Energie und Beschleunigung, die Kopf und Gehirn erfahren, wenn der Radler mit dem Kopf mit 20 Stundenkilometern gegen ein Hindernis prallt. Die Energie aus der Geschwindigkeit wird bei einem solchen Aufprall in Verformungsenergie umgewandelt – gut, wenn sich dabei der Helm verformen kann, schlecht, wenn es der ungeschützte Kopf ist.

Die Helme im Test:

Abus Redrock

Alpina Torro MTB

Bell Sweep XC

Catlike Shield 2

Catlike Whisper

Cratoni Archillon

Giro Animas

Lazer Genesis

Limar 911

Met Veleno

Shain BK-100 Gara

Specialized Instinct

Trek Interval 2

Uvex Sport Boss RS

Den Artikel aus Ausgabe 4/2006 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Themen: Fahrradhelm

  • 1,99 €
    Test Helme

Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: Kinderhelme
    Cooles Design ist wichtig

    26.04.2010Zwei Dinge braucht ein Helm für Kinder: eine gute Passform und ein cooles Design. Denn selbst das beste Modell schützt nicht, wenn es schlecht sitzt oder gar nicht aufgesetzt wird.

  • Test: Helme (4/2006)
    Mit Thermokamera und Schlagtest Schwachstellen auf der Spur

    06.06.2007Trotz der Gefahren, die auf der Straße lauern, gibt es nach wie vor viele Trekkingbiker, die sich ohne Helm aufs Rad schwingen.

  • Test: Helme (4/2010)
    Zwölf Tourenhelme im Praxistest

    25.08.2010Moderne Fahrradhelme sind alle sicher – aber nur wenn sie passen und richtig am Kopf sitzen.

  • Test: Helme (5/2008)
    Acht Kopfschützer unter 100 Euro

    28.10.2008Immer Helm tragen – das scheitert bisweilen am mangelnden Tragekomfort und der übertrieben sportlichen Optik.

  • Test: Fahrradhelme
    Bunte Vielfalt bei Fahrradhelmen

    25.04.2014Wer ohne Fahrradhelm Rad fährt, ist selbst schuld. Sicheren und komfortablen Kopfschutz gibt es mittlerweile für jeden Geschmack und Geldbeutel.