Test: Garmin Edge 800

Modernste GPS-Technik in kleinstem Gehäuse

Er gilt als das Flaggschiff für den sportlichen Radfahrer. Der Garmin Edge 800 markiert derzeit die Spitze der GPS-Navigation am Fahrradlenker.

Tom Bierl am 28.06.2011
Test: Garmin Edge 800
Daniel Simon

Die Entwickler haben in das schicke, gerade mal 5 x 11 Zentimeter kleine und 95 Gramm leichte Carbongehäuse alle verfügbare Technik gepackt. Zusätzlich liefert er gepaart mit Herzfrequenz, Trittfrequenz und Geschwindigkeits-Sensor alle Daten für eine professionelle Trainingsauswertung und Unterstützung. Für Radfahrer also derzeit die eierlegende Wollmilchsau?

Für den stolzen Preis von 529 Euro liefert Garmin das Komplettpaket inklusive aller Sensoren und der City Navigator Europa-Karte. Mehr ist zum Start ins Navigationsvergnügen nicht nötig. Also auspacken und losfahren? Leider nicht! Erst empfiehlt sich ein gründliches Studium der ausführlichen Bedienungsanleitung, die als pdf-Datei versteckt im Gerät erst ausfindig gemacht werden muss.

http://www.garmin.de

Den Artikel aus Ausgabe 3/2011 in voller Länge erhalten Sie als gratis PDF-Download.

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)

Artikelstrecke GPS-Navigation


Tom Bierl am 28.06.2011

Das könnte Sie auch interessieren