Viel fürs Geld: der Teasi One 3 im GPS-Geräte-Test Viel fürs Geld: der Teasi One 3 im GPS-Geräte-Test Viel fürs Geld: der Teasi One 3 im GPS-Geräte-Test

Test 2016: GPS-Gerät Teasi One 3

Viel fürs Geld: der Teasi One 3 im GPS-Geräte-Test

  • Matthias Schwindt

Der Teasi One ist der Preis-Hit in unserem Vergleichstest 2016. Der Hersteller hat das GPS-Gerät ganz neu aufgefrischt und ihm einen vergrößerten Akku und eine Bluetooth-Funktion spendiert.

Über Bluetooth lassen sich beim neuen Teasi One 3 auch Fitness-Sensoren für sportliche Fahrer koppeln. Später soll noch eine Verbindung zum Smartphone hinzukommen. Die Bedienung geht einfach und intuitiv. Kartenseite und Radcomputer bieten viele Möglichkeiten zur Individualisierung. Wichtig ist die Wischgeste vom oberen Bildschirmrand nach unten. Damit geht es immer einen Schritt zurück. Wer es noch minimalistischer mag, kann auf einen Easy-Modus umschalten.

Importierte Tracks wandelt der Teasi in Routen um.

Das sorgt für eine komfortable Navigation entlang der geplanten Strecke. Die Abbiegehinweise werden mit Pfeilsymbolen und akustisch (keine Lautstärkeregelung) rechtzeitig angekündigt. Das Teasi One nutzt Karten auf OSM-Basis. Zwei mal im Jahr gibt es ein kostenloses Karten-Update. Versierte Anwender können alternative Rasterkarten selbst hinzufügen.

Beim Display setzt Teasi nicht auf die moderne kapazitive Technik. Das hat aber den Vorteil, dass sich die Navigation auch bei starkem Regen und mit Handschuhen gut bedienen lässt. Auflösung, Größe und Helligkeit sind super. Bei schönem Wetter sind aber deutliche Spiegelungen festzustellen.

Preis, Gewicht: 150 Euro, 140g,

Maße: 6,4 × 11,1 × 2,1 cm

Displaygröße: 3,3 Zoll

Auflösung: 480 x 800 Pixel

Stromversorgung: Eingebauter Li-Ion-Akku

Akkulaufzeit: 7 bis 9 Stunden

Mitgelieferte Karten: OSM-Karten für 27 Länder Zentraleuropas

Zusatzkarten:zusätzl. 20 Länder kostenlos, Rasterkarten von MagicMaps und Kompass

Verzeichnis für GPX-Track Import: \BikeNav\ImportedTrips

Ordner mit gespeicherten Aktivitäten: \BikeNav\MyTrips

Mitgeliefertes Zubehör: Fahrradhalterung, Ladekabel

Optionales Zubehör: Fitness-Sensoren

Plus: 

• regelmäßige Updates

• Preis

Minus: 

• spiegelndes Display

• Kartendesign

Gehört zur Artikelstrecke:

6 Fahrrad-Navigationsgeräte im Vergleich


  • Test 2016: GPS-Geräte für Radfahrer
    6 aktuelle GPS-Geräte im Vergleichstest

    25.07.2016Mit diesen GPS-Geräten finden Sie den richtigen Weg. Wir vergleichen 6 aktuelle Navigationssysteme für Tourenradfahrer.

  • Test 2016: Garmin eTrex Touch 35
    GPS für Radfahrer: Das Garmin eTrex Touch 35 im Test

    10.08.2016Wir haben 6 aktuelle GPS-geräte für Radfahrer verglichen. Unser Test beweist: Der Garmin eTrex Touch 35 passt sich an. Nicht nur für Radfahrer, sondern auch für andere ...

  • Test 2016: Garmin Oregon 600
    Überzeugt im Vergleichstest: der Garmin Oregon 600

    10.08.2016In unserem Vergleichstest GPS-Geräte zeigte das Garmin Oregon 600 seine Stärken. Dazu zählen die einfache Bedienung mit vielen Möglichkeiten zur Individualisierung, das sehr gute ...

  • Test 2016: Garmin Edge Explore 1000
    Garmin Edge Explore 1000: Leichtgewicht im Vergleichstest

    10.08.2016Mit nur 115 g Gewicht ist der Garmin Edge Explore 1000 das leichteste GPS-Gerät in diesem Vergleich. Das hat Auswirkungen auf die Stromversorgung.

  • Test 2016: Falk Tiger Geo
    Fast wie beim Auto: der Falk Tiger Geo im GPS-Geräte-Test

    10.08.2016Der Falk Tiger Geo kommt allen Radfahrern entgegen, die sich eine vom Auto gewohnte Bedienung des GPS-Geräts am Fahrradlenker wünschen.

  • Test 2016: GPS-Gerät Teasi One 3
    Viel fürs Geld: der Teasi One 3 im GPS-Geräte-Test

    10.08.2016Der Teasi One ist der Preis-Hit in unserem Vergleichstest 2016. Der Hersteller hat das GPS-Gerät ganz neu aufgefrischt und ihm einen vergrößerten Akku und eine Bluetooth-Funktion ...

  • Test 2016: Mio Cyclo 200
    Einfache Bedienbarkeit: der Mio Cyclo 200 im Test

    10.08.2016Der Mio Cyclo 200 ist eine solide Einstiegsbasis ins Thema GPS-Geräte. Im Vergleichstest mit 5 anderen GPS-Geräten punktet er vor allem durch seine einfache Bedienung.

Themen: GPS-GerätTest


Lesen Sie unser MYBIKE Magazin. Einfach digital in der MYBIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: Elektroräder
    Sechs Konzepte mit elektrischem Extra-Schub im Vergleich

    05.06.2007Goldgräberstimmung bei den Herstellern von Pedelecs. Noch nie war das Interesse an elektrounterstützten Fahrrädern größer. Allein der holländische Hersteller Sparta verkaufte ...

  • Test: Winterschuhe
    9 Paar Winter-Klickschuhe in Labor und Praxis

    22.02.2013Normale Radschuhe kommen bei Minusgraden schnell an die Grenze. Wer keine frostigen Zehen riskieren will, sollte in solide Winterschuhe investieren.

  • Test: Klassiker-Modelle
    Wunschrad vom Versender: Poison Atropin Tour IGH

    09.12.2016Als reiner Versender bietet Poison eine interessante Rohloff-Gates-Version seines Longsellers Atropin. Der Kundenwunsch ist für den Custom-Bauer Befehl.

  • Test: Urbanbikes
    Neun Trendräder für die Stadt

    14.04.2008Urbanbikes sind robuste, auf Tempo getrimmte Geräte für den direkten Weg in der Großstadt. Mit ihrer schlichten Coolness übertrumpfen sie jedes umgebaute Mountainbike. Acht ...

  • Top-Räder 2017
    BMC Roadmachine 03: 2x11-Renner

    27.01.2017Ein Bike für alles – BMCs Roadmachine will weg von haarspalterischen Nischen. Warum dann nicht mal einen solchen Straßenrenner zum Speed-Tourer machen?

  • Test: Alltagstaschen
    Praktisch am Gepäckträger, stilvoll am Arbeitsplatz

    30.04.2013Endlich bieten die Hersteller Lösungen an für den Spagat zwischen einer Radtasche und ihrem Einsatz hinterher. Die neuen Fahrradtaschen sind wie Chamäleons im Asphaltdschungel der ...

  • Neu 2017: Kappstein Doppio-Getriebe
    Erster Fahrtest: neues Getriebe Kappstein Doppio

    26.09.2016Mit einem gekapselten Planetengetriebe am Tretlager verdoppelt das neue Kappstein-Getriebe die Gänge am Rad. Ein erster Fahrbericht.

  • Touren-Mountainbikes unter 1000 Euro
    Acht Mountainbike-Hardtails im Touren-Test

    18.04.2011Mountainbikes als Touren-und Alltagsräder haben ihre Vorteile: Stabiles Fahrwerk und haltbare Komponentenauswahl. Bereits für 999 Euro erhält man attraktive Hardtails. Gemeinsam ...

  • Test: Vogel Randonneur
    Maßrahmen aus Edelstahl

    23.06.2015Wenn ein perfektionistischer Rahmenbauer wie Ulrich Vogel und ein ebensolcher Kunde zusammentreffen, kann das Ergebnis erstaunlich schlicht sein. Auf den ersten Blick jedenfalls.